Kindergarten ist „Haus der kleinen Forscher“

+
Der Kindergarten Westerhofen freut sich über die Zertifizierung zum „Haus der kleinen Forscher“. Foto: privat

Westerhofen feiert den erfolgreichen Abschluss des Modellprojekts.

Westhausen-Westerhofen. Im Kindergarten Westerhofen fand der feierliche Abschluss des Modellprogramms KiQ: Gemeinsam für Kita- Qualität/ wenn Entdecken und Forschen zum Alltag werden, statt.

Im September 2020 startete die Fortbildungsreihe, die das Kindergartenteam geschult hat, das entdeckende und forschende Lernen in den Alltag zu integrieren. Durch das Beobachten der Kinder im Tagesablauf nehmen die Erzieherinnen die Interessen der Kinder wahr und stellen Materialien zur Verfügung, um den Kindern die Möglichkeit zu geben, selbstständig eigene Lösungen zu finden, eigene Thesen zu erforschen, eigene Erfahrungen zu machen.

Kleinste Einrichtung in der Republik im Projekt

Die Vision für den Veränderungsprozess wurde so formuliert: „Wir holen dich da ab, wo du stehst. In wertschätzender Atmosphäre ist Platz für all` deine Erfahrungen. Und wir begleiten dich durch eine glückliche Kindergartenzeit“.

Nach zweijähriger Projektlaufzeit wurde nun die verdiente Plakette durch die Prozessbegleitung Katja Albrecht vom „Haus der kleinen Forscher“ im Beisein der Eltern übergeben. Aus 90 ausgewählten Einrichtungen aus dem ganzen Bundesgebiet war der Kindergarten Westerhofen die kleinste Einrichtung, die das Projekt bis zum Ende durchgeführt hat.

Auch Bürgermeister Knoblauch überbrachte seine Glückwünsche und den Dank für das große Engagement der Erzieherinnen.

Bejubelt wurde die neue Plakette mit einer Konfettikanone und einem fröhlichen Liedchen. Im Anschluss hatten alle die Möglichkeit die Abschlusspräsentation, in Form eines Films anzusehen. Alle waren stolz, über diesen gelungenen Abschluss dieses wertvollen Modellprogramms.

Zurück zur Übersicht: Kapfenburg

Kommentare