Alles fertig rund um den Kapfenburg-Kreisel

  • Weitere
    schließen
+
Nicht zu übersehen: der rot markierte Radweg zwischen der Kapfenburg und Lauchheim-Hülen. Rechts die relativ neue Abzweigung für den Schwerlastverkehr zum Steinbruch.

Extrabreiter Fuß- und Radweg von Hülen in Richtung Kapfenburg sorgt jetzt für mehr Sicherheit.

Lauchheim. Freitag 10 Uhr, Ortsausgang Hülen in Richtung Kapfenburg: Die schweren Baugeräte sind weg. Der neue Asphalt glänzt in der Morgensonne. Sogar ein paar Tage früher als geplant ist alles fertig rund um den Kapfenburg-Kreisel, in dessen Sanierung Land und der Kreis rund 900 000 Euro investiert haben.

Bei einem Rundblick wird schon nach wenigen Minuten klar: Vor allem der neue, breite Fuß- und Radweg schließt auffällig die alte Sicherheitslücke zwischen Hülen und der Kapfenburg, speziell im Hinblick auf die vielen Radler jeden Tag auf dem offiziellen Radweg. Wer will, kann jetzt auch hier ganz entspannt radeln und dann rechts an der Kapfenburg vorbei Richtung Lauchheim rollen.

Dort hat es dann allerdings 20 Prozent Gefälle. Also Kopf wieder einschalten und langsam tun. Es könnte ja auch einer von unten nach oben fahren oder laufen.

Zurück zur Übersicht: Lauchheim

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL