Cultclub: mehr als nur Feiern

+
Eine Spendenübergabe von einem gut gelaunten Verein erlebte Bürgermeisterin Andrea Schnele (Mitte), als ihr Cultclubvorsitzender Michael Jast bei der Jahresversammlung eine Spende von 1500 Euro überreichte. Foto: fm

Wie der kleine Lauchheimer Verein mit seinem Engagement der Stadt Gutes tut. Auch für das laufende Jahr gibt es schon Pläne.

Lauchheim

An Vereine, die mit dem ehemaligen „Bären“ und heutigen Haus der Vereine verbunden sind, hat der Cultclub gedacht und bei seiner Jahresabschlussfeier 1500 Euro gespendet.

Ein Höhepunkt im Vereinsleben des zu Ende gehenden Jahres 2022 war die Cultclubfete im Bärengarten, bei dem ein beträchtlicher Teil des Spendengelds erwirtschaftet worden war. Und an weiteren Ideen fehlt es nicht. Zum Beispiel haben die Cultclubler auch eine Instandsetzung der historischen Kegelbahn im Bärengarten als „Kleinkunst-Podium“ im Blick. Des Weiteren müssten Unterbringungsbehältnisse für Gerätschaften und Gartenmobiliar beschafft werden.

Cultclub: 13 Familien

Bürgermeisterin Andrea Schnele nahm die Spende in Empfang. Nach dem Willen des Cultclubs soll mit dem Geld in der Grillhütte im Bärengarten eine Dunstabzugseinrichtung installiert werden. Für die Bürgermeisterin war es ein „absoluter Vereins-Hauptversammlungs-Höhepunkt“ des Jahres. Denn, so Schnele, „welcher Verein kann schon mal schnell 1500 Euro locker machen?“

Cultclub-Vorsitzender Michael Jast gab die Erklärung hierfür mit der Maxime des Cultclubs, der gegenwärtig von 26 Mitgliedern aus 13 Familien getragen wird. „Wir wollen etwas bewegen in unserer Stadt“, sagte Jast, „und durch Ideen und Arbeitsdienste unserer Mitglieder hierzu Geld erwirtschaften“. Wie der Cultclub das bewerkstelligt, hat er schon mit der Durchführung und Bewirtschaftung des Public Viewing zur Fußballweltmeisterschaft 2018 im Bärenareal bewiesen.

Der Versammlung in der Bären-Gaststube war eine abendliche Fackelwanderung vorausgegangen. Gemäß seiner Satzung bestätigte der Club seinen Vorstand mit dem ersten Vorsitzenden Michael Jast, dem zweiten Vorsitzenden Stefan Beck, Kassier Ute Kiener, Schriftführer Stefan Kiener und Festwart Peter Hofmann.

Zurück zur Übersicht: Lauchheim

Kommentare