Das Alte Pfarrhaus richtet sich neu aus

  • Weitere
    schließen
+
Das Alte Pfarrhaus in Lauchheim will die katholische Kirchengemeinde ertüchtigen.
  • schließen

Was die katholische Kirchengemeinde St. Petrus und Paulus vor hat.

Lauchheim. Der Prozess „Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten gestalten“ hat auch bei der katholischen Kirchengemeinde St. Petrus und Paulus in Lauchheim für Aufbruchsstimmung gesorgt. Richtungsweisend für die Umgestaltung des Alten Pfarrhauses mit Pfarrscheuer war letztlich ein Planungswettbewerb, dessen Ergebnis bereits im März 2020 bewertet wurde.

Was genau geplant ist, erläuterte Kirchenpfleger Alois Hönle kürzlich in der Sitzung des Gemeinderats.

So habe der Kirchengemeinderat bereits im Jahr 2015 beschlossen, den Immobilienstand zu reduzieren. Der Tenor vieler Überlegungen war dabei eindeutig. „Das Alte Pfarrhaus kann man den Lauchheimern nicht wegnehmen“, so Hönle, weswegen man nun das „neue“ Pfarrhaus aus den 1970-er Jahren veräußern möchte. Das alte historische Pfarrhaus soll umgebaut werden und der Pfarrstadel einen Anbau erhalten.

Dabei werden Wohnung und Arbeitszimmer des Pfarrers künftig im Obergeschoss des alten Pfarrhauses sein und im Erdgeschoss Büros, Räume für die Mitarbeiter des Pfarramts sowie ein Besprechungszimmer.

Der rückwärtig gelegene Pfarrstadel erhält einen Anbau, um Platz zu schaffen für einen Gemeindesaal mit Küche, die Bücherei, einem Jugend- und Ministrantenraum sowie Sanitäreinrichtungen. „Das Gebälk der Scheune wird von innen frei sichtbar bleiben“, wie Hönle aus Forderungen des Denkmalschutzes weiß.

Um das Vorhaben auf den Weg zu bringen, wurde nun das Baugesuch bei der Stadt Lauchheim eingereicht. Die nötige Zustimmung des Gemeinderats erfolgte eindeutig.

Im Gespräch mit der Schwäbischen Post sagte Hönle, wie es weiter geht: „Die Entscheidung liegt nun beim bischöflichen Ordinariat in Rottenburg.“ Sobald die endgültigen Pläne vorliegen, wolle man diese der Kirchengemeinde vorstellen.

„Das wäre dann der dritte Anlauf“, erklärt Hönle, denn wegen Corona hätten die bisherigen Informationsveranstaltungen allesamt nicht stattfinden können.

Doris Weber

Zurück zur Übersicht: Lauchheim

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL