Die Ära Walgenbach endet

+
von links 2. Vorsitzende Maria Luise Grimmeisen-Nicht, Kassier Karl-Heinz Pohl, scheidender Vorsitzender Jürgen Walgenbach, neuer erster Vorsitzender Udo Blaga, Anneliese Walgenbach, scheidender Gerätewart Lorenz Geiß, scheidende Schriftführerin Maria Köller, neuer Gerätewart Georg Lasser neue Schriftführerin Hilde Mayer und Bürgermeisterin Andrea Schnele

Generationenwechsel: Vorsitzender Jürgen Walgenbach übergibt nach 30 Jahren an seinen Nachfolger Udo Blaga.

Lauchheim

Beim Stadtverband für Kultur und Sport ist die Ära Walgenbach zu Ende gegangen. 30 Jahr stand der ehemalige Rektor der Ellwanger Eugen Bolz-Realschule Ellwangen an der Spitze der Dachorganisation der Lauchheimer Vereine und hat mit der ihm eigenen Gelassenheit und Führungsqualität erreicht, dass stets Kompromisse gefunden worden sind.

Bei der Hauptversammlung kam das zur Sprache. Seine Stellvertreterin Maria Luise Grimmeisen-Nicht, nannte das Lauchheimer Ferienprogramm mit oftmals über 30 Angeboten für die Ferienzeit, „das große Kind von Jürgen Walgenbach.“ In Kooperation mit der Stadtverwaltung, jedes Jahr neu kreiert, sei es zu einem Begriff im Lauchheimer Veranstaltungskalender geworden.

Im Rückblick dankte der scheidende Stadtverbandsvorsitzende seinem Team und erinnerte an das langjährig abgehaltene Burgfest, durch dessen Bewirtschaftung der Stadtverband zu einem Begriff geworden sei. Gebe es das Burgfest nicht mehr, sei das „zweite Standbein“, der Stadtfeiertag geblieben. Schwierige sei es gewesen eine Nachfolge für die Spitze des Stadtverbandes zu finden, berichte Vorsitzenden Walgenbach. Schließlich habe Udo Blaga ja gesagt. Vereinsmäßig sei er ein Newcomer, bekannt der Franke, der in Lauchheim heimisch geworden ist. Allerdings gehörten seine Kinder der Jugendgruppe des Kleintierzuchtvereins an. Er traue sich zu, eine heterogene Gruppe zu führen, wie sie der Stadtverband, bestehend aus den Vorständen unterschiedlichster Vereine, darstelle. Das überzeugte und einstimmig wurde der im Management eines großen Konzerns tätige Udo Blaga als neuer erster Vorsitzender gewählt.

Mit Schriftführerin Maria Köller und Gerätewart Lorenz Geiß verabschiedete Jürgen Walgenbach als „letzte Amtshandlung“ zwei „treue Seelen.“

Für sie wurden Hilde Mayer und Georg Lasser als Nachfolger gefunden, die sich allerdings vorerst nur für ein Jahr zur Verfügung stellten.

Ausblick auf Stadtfeiertag

Nach dem Kassenbericht von Karl-Heinz Pohl wurde der Arbeitsdienst für den bevorstehenden Stadtfeiertag besprochen. Das reflektierte, dass zum Gelingen eines gemeinsamen Festes treue Helfer „hinter den Kulissen“ sorgen. Das Auf-und Abbauen von Bühnen, Tischen und Bänken zählt dazu wie auch Dienste an Schanktheken und Spültischen.

Bürgermeisterin Andrea Schnele dankte dem Stadtverband für gute Kooperation mit dem städtischen Bauhof. Sie stellte die auch neu gefassten Richtlinien für Vereinsförderung vor, für die ein neues Antragsformular gelte. Nicht zuletzt dankte sie dem scheidenden Stadtverbandsvorsitzenden, der für seine Verdienste beim Stadtfeiertag 2019 mit der Stadtverdienstmedaille geehrt worden sei.

Zurück zur Übersicht: Lauchheim

Mehr zum Thema

Kommentare