Die Interessengemeinschaft hofft weiter

+
Tempo-30 in der Bahnhofstraße bleibt im Focus einer Interessengemeinschaft in Lauchheim.
  • schließen

Bahnhofstraße in Lauchheim bleibt ohne Geschwindigkeitsbeschränkung.

Lauchheim. Mehr Sicherheit durch „Tempo-30“ erhoffen sich die Anlieger der Bahnhofstraße in Lauchheim schon lange. Eine Interessengemeinschaft wurde gegründet, Listen an Argumenten gesammelt und immer wieder wurde abgewartet. Sogar ein Lärmgutachten ist von der Stadt in Auftrag gegeben worden– ohne Erfolg.

Weswegen man nun auf eine mögliche Ausweitung der Geschwindigkeitsbeschränkung von der Innenstadt auf die Bahnhofstraße setzte. Entsprechend gut besucht war nun die jüngste Sitzung des Gemeinderats, wo die Interessengemeinschaft ein weiteres mal Gehör finden sollte.

Kein Grund für Tempo 30

„Die Gründe für Tempo-30 sind in der Bahnhofstraße nicht gegeben“, führte Bürgermeisterin Andrea Schnele eine neuerliche Stellungnahme des Landratsamts an. Dennoch wolle der Gemeinderat die Anlieger unterstützen. „Sonst hätten wir das Lärmgutachten nicht in Auftrag gegeben. Wir haben aber keine Handhabe“, bedauerte die Bürgermeisterin.

Roland Geiss, bekräftigte als Sprecher der Interessengemeinschaft den Standpunkt: „Wir fordern Minimum Tempo-30. Es wird immer schlimmer. Morgens um 6 Uhr fahren die ersten LKW’s und lassen keinen Dohler aus.“. Geiss wurde genauer: „Schwerlastverkehr mit bis zu 40 Tonnen und Landwirte brettern die Bahnhofstraße rauf und runter. Und das ohne Einschränkungen.“ Man denke nur an die Kinder und älteren Menschen, die krank würden.

Stadtrat Andreas Thurner (FWV) wüsste Abhilfe: „Es wurde viel Geld in die Hand genommen, um den Kreisel vor Schloss Kapfenburg zu bauen. Warum nicht also das Projekt weiterführen und die Straße nach Westerhofen ausbauen, um dort den Verkehr zu leiten?“ Dass Landrat a.D. Klaus Pavel vor 20 Jahren diesbezüglich sogar eine Studie in Auftrag gegeben hatte, daran erinnerte sich Monika Bernreiter (FWV). „Die Steigung stellte sich für einen bergabwärts fahrenden, voll beladenen LKW als zu steil heraus“, wusste Bernreiter von dem Ergebnis.

An Argumenten für eine Geschwindigkeitsbegrenzung in der Bahnhofstraße mangelt es nicht. „Wir wollen ja Tempo-30“, so Schnele, die die Interessengemeinschaft nun auffordert: „Bringen sie uns Beispiele von Gemeinden, bei denen es geklappt hat.“ Doris Weber

Zurück zur Übersicht: Lauchheim

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare