Ehrende Urkunden für Lauchheims Kleintierzüchter

+
Verdiente Mitglieder der Lauchheimer Kleintierzüchter wurden mit Urkunden und Ehrennadeln der Landesverbände der Rassegeflügelzüchter und der Rassekaninchenzüchter geehrt.

Vereine Der KTZV Z 4040 steht kurz vor Vollendung des Baus seines vierten Stallgebäudes in der Zuchtanlage.

Lauchheim. Ehrungen und Wahlen standen im Mittelpunkt der Kleintierzüchter-Mitgliederversammlung des KTZV Z 404 in Lauchheim. Vorstand Herbert Zeller begrüßte die zahlreich erschienen Vereinsmitglieder, sein besonderer Gruß galt der Bürgermeisterin Frau Andrea Schnele.

Folgende Mitglieder wurden mit Urkunden und Ehrennadeln der Landesverbände der Rassegeflügelzüchter und der Rassekaninchenzüchter geehrt: LV Geflügel Silber: Rüdiger Backes, LV Geflügel Gold: Peter Preissler und Gabriele Saur. LV Kanichen Gold: Brigitte Thielschner, Wolfgang Maier und Eberhard Thamasett.

Im Anschluss daran konnte Vorstand Zeller noch zwei besondere Ehrungen aussprechen: Theresia Gentner und Franziska Maier wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Die Siegerehrung der Lokalschau bzw. der Tierbesprechung brachte folgende Sieger: Kaninchen Rainer Kohler und Ludwig Fischer, 1. Sieger Heribert Saur; Geflügel: A. Kampmann und A. Strauß, 1. Sieger: Rainer Kohler; Tauben: Eberhard Thamasett.

Bei den Wahlen wurden alle vorgeschlagenen von der Versammlung einstimmig gewählt bzw. bestätigt: Karl Maier als 2. Vorsitzender, Rainer Kohler als Zuchtwart Geflügel und Ludwig Fischer als Jugendleiter. Für die sich nicht mehr zur Wahl stellende Kassenprüferin Brigitte Thielscher wurde Tanja Burkhardt gewählt.

Schriftführer Uiffinger berichtete von „deutlich weniger“ Vereinsaktivitäten als in den vergangenen Jahren. Kassierer Andreas Kampmann sprach von einem Rückgang des Kassenbestands. Dieser sei auf den Bau des kurz vor der Vollendung stehenden, vierten Stallgebäudes in der Zuchtanlage zurückzuführen. Karl Maier, der Zuchtwart Kaninchen, erwähnte 309 tätowierten Kaninchen. Das bedeute einen Rückgang von 26,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Dank des Jugendleiters Ludwig Fischer galt der Stadt und der Hermann-Hackspacher-Stiftung für die gewährte Unterstützung.

Bürgermeisterin Schnele beantragte die Entlastung, die einstimmig von der Versammlung erteilt wurde. Sie bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und erwähnte den 10-prozentigen Zuschuss der Stadt für den Neubau des neuen Stallgebäudes auf der Zuchtanlage am Röttinger Bach.

Zurück zur Übersicht: Lauchheim

Mehr zum Thema

Kommentare