Friedhof in Lauchheim entwickelt sich

+
Die Firma Grünanlagen Schwarz leistet ganze Arbeit. Die Friedhofserweiterung in Lauchheim ist in vollem Gange.
  • schließen

Die Arbeiten sind in vollem Gange. Damit werden in Lauchheim neue Bestattungsformen möglich gemacht.

Lauchheim

Es ist ein Wandel der Zeit, der die Friedhöfe verändern lässt. Waren es vor 20 Jahren noch 75 Prozent Erd- und 25 Prozent an Urnenbestattungen, haben sich die Zahlen heute genau umgedreht. So zumindest erfuhren es interessierte Lauchheimer bereits während einer Informationsveranstaltung im November 2019.

„Die Mehrheit der Bürger wünschen sich pflegeleichte Bestattungsformen“, lautete auch das Ergebnis einer Bürgerbefragung vom Frühjahr, die in Lauchheim und Hülen schließlich eine Neukonzeption der städtischen Friedhöfe auf den Weg brachte.

Die nötigen Beschlüsse sind gefasst, Pläne gezeichnet und Aufträge vergeben. Inzwischen ist die Firma Grünanlagen Schwarz in Lauchheim vor Ort und kümmert sich um die Umsetzung eines ersten Bauabschnitts. Dort wird der Friedhof nach Osten hin erweitert. Ein Weg führt an dem großen Holzkreuz vorbei. Unschwer zu erkennen sind die neuen Urnengräber. Zunächst 32 Stück an der Zahl – in ausreichendem Abstand, damit die Zugänglichkeit der Grabstellen auch für Angehörige mit Rollator gut möglich ist. Wie der, mit Planung und Ausschreibung beauftragte Landschaftsarchitekt Andreas Walter im Gespräch mit der SchwäPo sagt, handelt es sich um Erdurnengräber mit Platteneinfassung. „Jeder kann diese wie bisher individuell bepflanzen und mit kleinen Grabsteinen versehen.“ Weiter unten in Richtung Grotte wird das Gelände gerade aufgefüllt und eingeebnet. „Hier entsteht eine Wiesenfläche mit drei großen Bäumen. Unter denen finden später in freier Wellenform rund 40 Urnengräber mit ebenerdigen Natursteinplatten Platz.“ Die Auswahl an Bäumen klingt vielversprechend. „Ginko- und Amber-Bäume, die mit ihrer wunderschöner Herbstfärbung einem Indian Summer gleichen“, so Walter, der weiß, dass spiegelbildlich zur Bopfinger Straße hin später in Folge die gleiche Anordnung vorgesehen sei.

Aber nicht nur im erweiterten Abschnitt, auch im alten Friedhofsteil wird es Neuerungen geben. Eine erste Reihe an Rasenerdgräbern mit Streifenfundament und Sockel ist schon ausgemacht.

Die Baumaßnahmen laufen gut. Trotz allem sieht Walter eine neue Friedhofsplanung immer als eine langfristige Angelegenheit. In einem ist er sich sicher: „Der Friedhof in Lauchheim entwickelt sich sehr gut. Es wird ganz schön werden.“

Zurück zur Übersicht: Lauchheim

Mehr zum Thema