Fronleichnam mit Böllern und Salutschüssen

+
Durch ein Spalier der Bürgerwehr geht es nach der Prozession wieder zurück in die Kirche.
  • schließen

 Wie in Lauchheim an Fronleichnam mit Teilnahme der Bürgerwehr eine uralte Tradition gepflegt wird.

Lauchheim. Böller am frühen Morgen und Salutschüsse während einer kirchlichen Prozession: In Lauchheim wird das Fronleichnamsfest auf eine ganz besondere Art gefeiert. Mit Musikanten in schwarzen Röcken, weißen Hosen und Eichblattgeschmückten Hüten, Handwerkerzünften mit blanken Äxten, braunen Samtblusen und ledernen Schürzen, eine Fahnenkompanie mit Tambour sowie Schützen in den Stadtfarben grün-weiß mit schwarzen Gamaschen und langen Musketen. Dazu ein Pfarrer und viele Gläubige, die sich mit der Monstranz auf den Weg durch die Stadt machen.

Die Teilnahme der Bürgerwehr an Fronleichnam ist eine uralte Tradition. Schon früh morgens um 6 Uhr werden hoch über der Stadt Böller gezündet. Dann bewegt sich ein Musikzug unter Leitung von Eugen Pukrop mit großer Trommel und Marschmusik vom Oberen Tor quer durch Straßen.

Zum Kirchgang erschallen noch einmal Böllerschüsse und die Bürgerwehr rückt aus. Während des Gottesdienstes flankieren Schützen den Mittelgang.

Die Sonne brennt, als sich im Anschluss die Gläubigen in Begleitung der Bürgerwehr aufmachen zur Prozession. An jedem der vier wunderschönen Blumenteppiche gibt es einen Stopp. Ein Kelch ist mit Blüten gelegt, Muscheln, ein Regenbogen oder Friedenstauben. „Was brauchen wir heute noch mehr als Frieden?“, fragt Pfarrer Dr. Pius Adiele. „Unsere Kinder bitten um Versöhnung auf dieser Welt.“ Am neuen Seniorenzentrum freut sich der Geistliche über die Bewohner, die vom nahen Garten aus zuschauen. Jedes Mal, wenn Adiele mit der Monstranz den Segen erteilt, feuert die Bürgerwehr Salutschüsse ab.

Nach dem Abschluss in der Kirche geht es noch Richtung Friedhof. Am Kriegerdenkmal legt Stadthauptmann Peter Thomas Preissler einen Blumenkranz nieder. „In Gedenken an die Gefallenen der Kriege und die Opfer von Terror, Gewalttaten und Hass“, so wie er sagt. Er spricht von Brüderlichkeit in Hoffnung und Einheit und von der Erde, die nur ein kleines Gestirn im großen Weltall sei.

Gesellig wird es schließlich am Nachmittag, wo der Fronleichnamstag bei einer Hocketse der Bürgerwehr auf dem Marktplatz zu Ende geht.

Die Bürgerwehr mit seinem Musikzug führt in Lauchheim die Fronleichnamsprozession an

Zurück zur Übersicht: Lauchheim