Gemeinsam wichtig

+
Vor 60 Jahren, am 30. April 1962, haben Ilse und Eugen Rau geheiratet. Jetzt feiert das Paar seine Diamantene Hochzeit.

Ilse und Eugen Rau haben vor 60 Jahren geheiratet. 

Lauchheim. Heute vor 60 Jahren haben sich Ilse und Eugen Rau in der Pfarrkirche St. Petrus und Paulus das Ja-Wort zum Bund des Lebens gegeben. „Wir danken Gott, dass wir noch so vital sind,“ blickt „Eugen“, ein praktizierender Katholik und Lauchheimer „Urgestein“ darauf zurück. Beide teilen sie ein Schicksal, wie viele ihrer Generation, deren Väter im Krieg geblieben sind. Eugen Rau erinnert sich noch, wie er kurz vor Kriegsende mit seiner Mutter den Vater auf den Lauchheimer Bahnhof begleitete. Bis heute gilt dieser als vermisst. Der Vater von „Ilse“, die im Warthegau geboren wurde, fiel 1943 in Russland.

Mit Schaffenskraft machte Eugen Rau Karriere bei Zeiss. Bald war es dem Industriekaufmann in der Buchhaltung in Oberkochen zu „eng“ und er bekam seinen „Traumjob“ als betriebswirtschaftlicher Betreuer von Zeiss-Tochtergesellschaften im Ausland. Von dem, was er dabei in 28 Jahren alles erlebt hat, wissen auch viele Lauchheimer, denn „Eugen“ kennt man als begnadeten Erzähler in gesellschaftlichen Kreisen der Stadt.

Dazu war er im Vereinsleben, als Aktiver war er zehn Jahre Schriftführer im Schützenverein, zählt zu den Gründern des Tennisclubs. „Als Mutter von drei Töchtern habe ich das alles gerne mitgetragen und meinen Mann gestützt und gemeinsame Freizeitgestaltung ist uns immer noch wichtig“, sagt Ilse Rau. Seit einigen Jahren lieben die beiden das Golfen und begehen ihr diamantenes Ehejubiläum mit den Familien ihrer drei Töchter und sechs Enkeln. fm

Zurück zur Übersicht: Lauchheim

Mehr zum Thema

Kommentare