Holz dominiert

  • Weitere
    schließen

Gremium befürwortet die Optik der Mehrzweckhalle in Lauchheim.

Lauchheim. Vorvergrautes und genutetes Holz soll die die neue Mehrzweckhalle in Lauchheim von außen schmücken. Dazu eine umlaufende Sockelzone aus dunklem Faserzement. Auch der Innenbereich liegt fest. Im Gemeinderat hat das Büro "Drei Architekten" aus Stuttgart die Details vorgestellt. Die Mehrzwecknutzung stehe im Vordergrund, heißt es von Rainer Streule und Susanne Konsek.

Demnach besteht die Innenwand aus weiß lasiertem Holz, die Holzdecke wird mit Akustikplatten ausgeführt und der Boden in der Halle, auf der Klappbühne und im Foyer in anthrazitfarbenem Linoleum.

In vielen anderen Bereichen wird auf Sichtbeton gesetzt und in den Dusch- und Umkleideräumen kommt mit grünen Fliesen mehr Farbe ins Spiel.

Das Gremium hält das Konzept für schlüssig und stimmte im Grundsatz den Vorschlägen zu. Alleine über die Farbe des Hallenbodens will der Gemeinderat später entscheiden. Noch in diesem Jahr soll eine so ausgeführte Halle besichtigt werden.

"Der Hallenboden ist auch für Veranstaltungen geeignet", sagte Streule auf Nachfrage. Denn die Mehrzweckhalle soll neben Sport auch für allgemeine Veranstaltungen dienen. Und bisher musste der alte Parkettboden aufwendig abgedeckt werden.

Zurück zur Übersicht: Lauchheim

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL