Lauchheim bekommt eine Dirt-Bike-Anlage

+
Gleich im Anschluss an den Parkplatz der neuen Alamannenhalle wird in Lauchheim eine Dirt-Bike-Anlage eingerichtet
  • schließen

Nicht Asphalt, sondern Erde können Biker demnächst unter ihre Stollen nehmen und auf Rädern Sprünge üben.

Lauchheim.  Jugendliche und Biker mögen sich freuen. In Lauchheim gibt es künftig eine Dirt-Bike-Anlage. Schon einige Male hat sich der Gemeinderat Lauchheim mit dem Thema beschäftigt. Verschiedene Möglichkeiten wurden geprüft– ob im Bereich der Jugendhütten oder beim „Alten Brunnen“ – und Gespräche mit Ortsterminen geführt. „Wichtig war uns ein geeigneter Standort. Der ist nungefunden“, informierte Bürgermeisterin Andrea Schnele in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats vom Donnerstag.  „Die Freizeitanlage soll unmittelbar neben dem neuen Parkplatz der Alamannenhalle und parallel zur Straße hergestellt werden.“ 5000 Euro sind im Haushalt 2022 dafür eingeplant.

Schnele dankte dazu Stadtrat Christian Hägele-Allocca, der zusammen mit Bikern  die Begebenheiten vor Ort angeschaut und mit der Firma Haag-Bau besprochen hat. Die Ausführung erfolge nicht mit befestigten Fahrbahnen wie bei einer als Pumptrack-Anlage, sondern mit unbefestigten Fahrspuren und Sprunghügel als Dirt-Bike-Anlage ähnlich derer in Hüttlingen.

Bis zu einer Fläche von 500 Quadratmetern und maximaler Aufschüttung von zwei Metern Höhe, sei diese sogar verfahrensfrei, so heißt es nach Rücksprache mit dem Kreisbaumeister. Die Firma Haag-Bau wird nach Fertigstellung des Parkplatzes an der neuen Halle mit der Dirt-Park-Anlage beginnen. Als Vorgabe dienen Entwürfe und Ausführungspläne der Biker. 

„Demnächst wird abgesteckt, so dass bis Ostern die Anlage fertig sein könnte“, zeigte sich Schnele zuversichtlich. „Ich hoffe, dass die Jugendlichen diese auch nutzen werden.“

Doris Weber

Zurück zur Übersicht: Lauchheim

Mehr zum Thema

Kommentare