Zur Person

Paul Uhl zum 80. Geburtstag

+
Paul Uhl.

Metzgermeister Paul Uhl feierte 80. Geburtstag

Lauchheim. Er ist noch aktiv im Schlachthaus und in der Wurstküche der Metzgerei Uhl am Marktplatz, Metzgermeister Paul Uhl. Seinen 80. Geburtstag beging der gebürtige Unterschneidheimer am Gründonnerstag. „An diesem Abend geht mein Vater in die Kirche“, wusste Sohn Christoph wohlweislich im Vorfeld und hat das Fest für auf „nach Ostern“ verlegt. Umso mehr Gästen kam das gelegen, die ihren „Paul“ hochleben ließen, was mit einem Ständchen der Stadtkapelle begann. Bürgermeisterin Andrea Schnele überbrachte Glückwünsche der Stadtverwaltung mit dem Dank dafür, dass Paul Uhl in über 50 Jahren unermesslich viel zur Belebung der Innenstadt beigetragen habe. Paul Uhl, der bei Metzger Josef Kurz in Ellwangen gelernt hatte, kam 1964 als Geselle in die Lauchheimer Metzgerei Josef Mühlich, wo er seine „Elisabeth“ schätzen und lieben lernte. Als Vermählte bauten die beiden das renommierte Geschäft aus.

Verse auf den Jubilar und seine Familie trug Alois Diemer aus Röttingen vor. Viele Gratulanten kamen und Mitarbeiter lobten das gute Betriebsklima in der „Unteren Metzg‘“, wie Altlauchheim zu sagen pflegen. Das reichte von adretten Verkäuferinnen, die man vom Laden kennt, über Metzger und Auszubildenden im Hause Uhl, bis zu Bauern aus Röttingen und Hülen. Von ihnen bezieht die Uhls gesunde, artgerecht gehaltene Schweine und Rinder. Deren Schlachtung und Verarbeitung erfolgt stressfrei im heimischen Betrieb. Das verleiht Wurst und Fleischwaren Qualität und wird von einer Kundschaft weit über die Stadt hinaus geschätzt. Kostproben davon gab es für die Gratulanten. Zu ihnen zählten auch Verwandte, Freunde und Nachbarn. Und nicht zuletzt Musiker, die schwärmten, „endlich wieder einmal ein Ständchen wie in alten Zeiten.“ fm

Zurück zur Übersicht: Lauchheim

Mehr zum Thema

Kommentare