Rasenspielfeld in Lauchheim: Know-how vom Fachmann

+
Zu Beginn der Fußballsaison 2020/2021 ist das neue Rasenspielfeld in Lauchheim fertig geworden. Nun beschäftigte sich der Gemeinderat mit der Pflege
  • schließen

Wie Lauchheim das neue Rasenspielfeld durch Aufgabenteilung in Schuss halten will.

Lauchheim  Ein geschulter Mitarbeiter und ein Profi-Mähgerät – beides braucht es für die Mäharbeiten eines neuen Rasenspielfelds wie in Lauchheim.

Für beides haben Gemeinderäte und Stadtverwaltung bereits gesorgt. Nun wurden die sonst erforderlichen Pflegemaßnahmen wie Vertikutieren, Striegeln oder Düngen an einen externen Dienstleister vergeben. Die, für den Neubau beauftragte Firma Sportstättenbau Garten-Moser erhielt jüngst den Zuschlag für die sonstige Pflege und wird die nächsten drei Jahre weiterhin mit Spezial-Gerätschaften auf dem Frank-Krone-Platz zu Gange sein.

„Garten-Moser hat als einzigste Firma ein Angebot abgegeben“, informierte Bürgermeisterin Andrea Schnele die Gemeinderäte über eine vorausgegangene Ausschreibung. 13 800 Euro betragen die jährlichen Kosten. Die Notwendigkeit steht außer Frage. „Für die erforderliche Pflege bräuchten wir  weitere Geräte, die wir nicht haben“, so Schnele.

„Schema F“ allein reicht demnach nicht aus. „Wir sind gut beraten, die Pflegemaßnahmen die nächsten Jahre so zu vergeben“, bekundete auch Stadträtin Monika Bernreiter (FWV) ihre Zustimmung. ⋌Doris Weber

Zurück zur Übersicht: Lauchheim

Mehr zum Thema

Kommentare