UBL drängt auf Photovoltaik

+
Photovoltaik

Eine Eigenverbrauchsanlage auf dem Dach der neuen Alamannenhalle beschäftigte die Lauchheimer Räte.

Lauchheim  Es war ein Antrag der Unabhängigen Bürgerliste Lauchheim (UBL), der das Thema „Photovoltaik auf dem Dach der Alamannenhalle“ mit in die jüngste Sitzung des Gemeinderats brachte. Die UBL möchte eine 30 KWp-Anlage zum Eigenverbrauch schnellstmöglich umgesetzt wissen.

Schon bei der Planung der neuen Mehrzweckhalle habe man sich damit beschäftigt, wie Bürgermeisterin Andrea Schnele informierte. Als zu gering wurde seinerzeit der Eigenverbrauch an Strom eingeschätzt. Im Februar 2022 wurde schließlich im Gemeinderat grünes Licht für eine mögliche Verpachtung gegeben. Die „OstalbBürgerEnergie“ (OBE) als eingetragene Genossenschaft möchte eine PV-Anlage mit einer Leistung von rund 150 kWp auf dem Dach der  Halle errichten. Warum das noch nicht geschehen ist? „Die EnBW ODR hat der OBE noch keine Zusage erteilt, dass der erzeugte Strom ins Netz darf“, klärte Schnele auf. „Die Verträge sind aber bereits ausgearbeitet.“

Eine Teilfläche des Hallendaches soll einer möglichen Eigenverbrauchsanlage vorbehalten bleiben. Eine Entscheidung dafür oder dagegen wurde in dieser Februarsitzung zunächst vertagt. „Wir sollten erst unseren Eigenverbrauch in Erfahrung bringen“, hieß es unter den Räten. „Nichts übers Knie brechen und valide Zahlen abwarten.“ Sogar ein Beschluss wurde dazu gefasst.

Erst im Sommer 2022 wurde die neue Halle in Betrieb genommen. Nun drängt die UBL. „Die Erde hat sich inzwischen weitergedreht. Wir müssen handeln“ so Fraktionssprecher Wolfgang Dambacher. Die Stadtverwaltung arbeite mit Nachdruck daran, wie die Bürgermeisterin versicherte und ergänzend einen neuesten Gesetzentwurf der Landesregierung dazu vorstellte. „Manchmal ist Geduld, alle mitzunehmen, Fakten zu haben, einfach die bessere Wahl“, meinte Stadträtin Monika Bernreiter (FWV). Keine vorschnelle Entscheidung wünschte sich auch Martin Hald (CDU): „Wir brauchen zuerst Fakten.“ Die sollen nun in Sitzung vom 9. Februar 2023 vorgestellt werden.

⋌⋌⋌We

Zurück zur Übersicht: Lauchheim

Kommentare