Weiterhin die freie Wahl bei Festen

+
Für das 40-jährige Jubiläum des Karnevalsvereins war der Bärengarten ideal. Hatten doch die Lauchheimer Narren dort schon zu ihren Anfangszeiten Feste abgehalten.

Gremium beschließt, dass die Lauchheimer Vereine über den Veranstaltungsort ihres Festes entscheiden.

Lauchheim. Ob Bärengarten, Marktplatz oder anderswo – wer in Lauchheim ein Fest abhält, soll künftig den Veranstaltungsort nach seinen Bedürfnissen frei wählen können.

Ob der Marktplatz als Veranstaltungsort bleibt, darüber befanden die Gemeinderäte in ihrer jüngsten Sitzung. Brachte doch Stadtrat Rüdiger Backes (FWV) das Thema auf die Tagesordnung, nachdem er von Bürgerinnen und Bürgern gefragt worden war, warum Feste nicht generell im Bärengarten stattfinden. Der war nach Fertigstellung des Bären als „Stiftungshauses für Vereine und Soziales“ extra zur Nutzung als Biergarten und Festplatz hergerichtet worden.

Neben dem Marktplatz und dem Bärengarten nebst ehemaligem Stall gibt es im Stadtgebiet noch die Begegnungsstätte mit Innenhof sowie den Bürger- und Sitzungssaal als mögliche Veranstaltungsorte mit jeweils unterschiedlicher Infrastruktur.

„Jeder Verein sollte für sein Fest den Veranstaltungsort wählen können, der für ihn am besten ist“, fand Bürgermeisterin Andrea Schnele. Das sah auch das Gremium so. Man müsse froh sein, dass Vereine etwas auf die Beine stellten. Der Gemeinderat stimmte für die Beibehaltung der freien Wahlmöglichkeit für Vereine und Institutionen aus den Veranstaltungsorten.⋌we

Zurück zur Übersicht: Lauchheim

Kommentare