Lippach: Italienisches Flair beim Weinfest

+
Zahlreiche Chöre begeisterten die Gäste des Weinfestes der Sängerlust Lippach. Foto: privat

Zahlreiche Chöre waren zu Gast beim Fest der Sängerlust Lippach.

Westhausen-Lippach. Die Sängerlust Lippach hat ihr traditionelles Weinfest in der Turn-und Festhalle abgehalten und hierzu wieder einige befreundete Chöre eingeladen.

Italienische Evergreens

Unter dem Einfluss Italiens begann der Gemischte Chor unter seinem Dirigenten Bernd Weber mit italienischen Evergreens wie „Marina“, „Arrivederci Roma“, Paolo Contes „Azzuro“, sowie von Conny Froboess „Zwei kleine Italiener“ den Abend. Thomas Weik vom Vorstandsteam begrüßte die Gäste in der voll besetzten Halle und dankte allen Mitwirkenden. Einen kurzen Ausblick auf das 100-jährige Bestehen des Vereins im nächsten Jahr gab Christoph Beerhalter, der zusammen mit jugendlich charmanter Unterstützung durch Maria und Svenja Frankenreiter durchs Programm führte.

Ein starker Auftritt

Auch die Gäste aus Westhausen boten einen fröhlichen Liederreigen. Unter der Leitung von Peter Waldenmeier präsentierte der Gemischte Chor „Das Rezept“, „In Vito Veritas“, sowie Joy Flemmings „Ein Lied kann eine Brücke sein“. Anschließend erhielten die Sängerinnen und Sänger Verstärkung bei dem Lied „Wunder geschehn“ durch ihre Sangeskollegen vom Rhythmuschor, schwungvoll dirigiert von Ulrike Roth.

Einen starken Auftritt legten die Männer der Silberdistel Röttingen unter der Leitung von Kaspar Grimminger mit ihren Weinliedern zum passenden Motto des Abends hin. Mit „Santiano“, dem „Griechischer Wein“ und dem „Frater Kellermeister“ begeisterten sie das Publikum.

Zu Singen verstanden auch der Rhythmus-Chor der Concordia aus der Nachbargemeinde Westhausen. Mit ihrer Dirigentin Ulrike Roth präsentierten die Sänger Gute-Laune-Lieder wie „Lass die Sonne in dein Herz“, „Nur noch kurz die Welt retten“ sowie „Das Beste“.

Die „Neuen Töne“ begeistern

Nach der Pause füllten in stattlicher Anzahl die Sangesfreunde aus Neunheim die Bühne. Die „Neuen Töne“ unter der Leitung von Dimitry Fomitchev wussten zu begeistern mit Hits wie „80 Millionen“, Coldplays „Viva la Vida“ sowie Andrea Bouranis „Auf uns“.

Ein musikalischer Höhepunkt

Ein musikalischer Höhepunkt des Abends war sicherlich der Auftritt der Young Voices der Sängerlust. Mit ihren jugendlichen Stimmen begeisterten die acht Mädchen mit Liedern wie „Senza te“ von Giovanni Zarrella, „Watermelon Sugar“, sowie „Time to say goodbye“ die Gäste in der Festhalle. Einfühlsam wurden sie von Hannah Weber angeleitet. Dann füllten die Gastgeber mit „Vita Musica“ und ihrer Dirigentin Hannah Weber in großer Anzahl die Bühne. Mit viel Gefühl wurde die italienische Ballade „Ti amo“ vorgetragen. Nach „Mamma Maria“ von Ricchi e Poveri mit Soloparts von Martina Zeh und Thomas Weik, folgte das traditionelle italienische Lied „Bella Ciao“. Hierbei glänzten Lisa Zimmermann und Christoph Beerhalter mit ihren Soli.

Nach dem offiziellen Programm ging es noch lange fröhlich-weinselig weiter. Am Sonntag fanden sich viele Gäste zum Mittagstisch, Kaffee und Kuchen ein.

Zurück zur Übersicht: Lippach

Kommentare