Mit der Maus den Wald erkunden

+
Die Maus öffnet Türen - am Sonntag, 3. Oktober, die des Klimawalds in Reichenbach.

Geo Data, ZDE und die Kreisforstverwaltung erklären Wald und Klimakrise am 3. Oktober. Das ist geboten.

  • Türen auf mit der Maus
  • „Türen auf mit der Maus“ heißt der Aktionstag, der am Sonntag, 3. Oktober, startet. Der Klimawald kann von 11 bis 16 Uhr besucht werden. Um Anmeldung wird gebeten per E-Mail an info@digitaleentwicklung.de.
  • Beteiligt am Tag der Maus sind zudem die Gemeinde Westhausen und die Schwäbische Post.

Westhausen-Reichenbach. Wer in die Zukunft blicken will, muss dafür nicht unbedingt durch eine Glaskugel sehen. Ein Blick in den Wald kann ausreichen – zumindest, was Themen rund um die Klimakrise betrifft. „Im Wald muss man langfristige Entscheidungen treffen, denn ein Baum steht, wenn alles normal läuft, 100 bis 200 Jahre“, sagt Wolf Noack, Leiter des Geschäftsbereichs Wald und Forstwirtschaft im Landratsamt. Soll heißen: Im Wald wird etwa sichtbar, wie welche Baumart mit dem Klimawandel zurechtkommt. Die Firmen Geo Data und ZDE aus Westhausen haben mit einem Klimawald in Reichenbach eine bislang einzigartige Aktion gestartet. 650 Bäume wachsen dort und werden mit moderner Technik überwacht. Um genau diesen Klimawald geht es beim Tag der Maus am Sonntag, 3. Oktober, in Reichenbach. Und was hat der Förster damit zu tun? Er will gemeinsam mit seinem Team erklären, warum der Mensch den Wald braucht. „Der Wald wächst und arbeitet für uns. Ohne ihn wäre die Klimaproblematik noch schlimmer.“

Am Maustag gibt's eine Rallye durch den Wald, Kinder können Holzamulette basteln und an unterschiedlichen Aktionen teilnehmen. Einige Bäume im Klimawald sind vertrocknet. Sie können von den Teilnehmenden nachgepflanzt werden. „Dass Bäume vertrocknen, ist durchaus üblich bei Forstkulturen, denn im Wald kann man nicht gießen“, erklärt Noack.

Wie kann Digitalisierung helfen, die Wälder der Zukunft besser zu pflegen und zu bewirtschaften? Antworten gibt es am Sonntag! maro

Diese Holztafeln werden hergestellt.
Mit einem Quiz geht's durch den Wald.
650 Bäume wachsen auf einem Areal bei Reichenbach. Spannende Einblicke in den Klimawald gibt's am Sonntag, 3. Oktober.

Zurück zur Übersicht: Kapfenburg

WEITERE ARTIKEL

Kommentare