Musikalisches Glaubensbekenntnis

+
Ein stimmungsvolles Konzert zu Gunsten der Renovierung der Pfarrkirchenorgel bot der Fanfaren- und Musikzug Lippach e.V. Foto: privat

Der Fanfaren- und Musikzug Lippach sammelte für die Orgelrenovierung.

Westhausen-Lippach. Der Fanfaren- und Musikzug Lippach gestaltet ein stimmungsvolles Kirchenkonzert und sammelt Spenden für die Renovierung der Kirchenorgel.

Mit der Ouvertüre der „Feuerwerksmusik“ von Georg Friedrich Händel gelang dem Fanfaren- und Musikzug Lippach ein festlicher Auftakt zum Kirchenkonzert in der Kirche St. Katharina in Lippach. Der Vorsitzende Michael Weik konnte zahlreiche Besucher in der Pfarrkirche begrüßen, welche sich stimmungsvoll dekoriert zeigte. Auch Hausherr Pfarrer Matthias Reiner sprach ein Grußwort und wies in froher Erwartung auf den Zweck der Spenden mit einem Blick nach oben hin: Die Orgel soll renoviert werden, damit sie wieder strahlen kann.

Durch zum Nachdenken anregende Impulstexte, geschrieben und vorgetragen von Anna-Lena Jaumann, schaffte es der Fanfaren- und Musikzug immer wieder, Worte und Musik zu verbinden und den Abend zu einem kurzweiligen Moment werden zu lassen. Im Mittelpunkt dabei stand das Thema des Musikstücks „Because we believe“ – „Weil wir glauben“. Immer wieder bezogen sich die Impulse auf verschiedene Schlagwörter, welche zu den Stücken passten, und verbanden diese mit dem Hauptthema des Konzerts: dem Glauben. So intonierten die MusikerInnen unter Dirigent Karl Wolf „Gloria sancti“, „One moment in time“, „Hymn“, Hallelujah“, “Gabriellas sång“, “Westminster Hymn“ und „Kimm guat hoam“ immer in Verbindung zum Glauben. Eine Erweiterung der Klänge erzielten die MusikerInnen durch Gesang (hervorragend umgesetzt von Susanne Jaumann und Gerold Weiß) und den Einsatz von Gitarren (Gerold Weiß, Christine Schmid). Schließlich waren auch die Zuhörer zum Mitsingen bei „Wo Menschen sich vergessen“ und „Erfreue dich Himmel“ eingeladen. Zum Abschluss blieb es beim 2. Vorsitzenden, Gerold Weiß, sich bei allen zu bedanken, die zu diesem gelungenen Konzertabend beigetragen haben und vor allem bei den Gästen, welche ausgiebig zum Abschluss applaudierten und nach Stehendem Beifall ihre Zugabe bekamen. Die Gäste waren noch herzlich eingeladen, zusammen mit den Musikerinnen und Musikern im Kirchengemeindehaus St. Katharina den Abend ausklingen zu lassen. Hierbei konnten auch coronabedingt ausgefallene Jubilarehrungen nachgeholt werden.

Zurück zur Übersicht: Kapfenburg

Kommentare