Schlossgartenträume trotzen den Regenschauern

+
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume.
  • schließen

Im wunderbaren Ambiente der Schloss Kapfenburg begeistern die Aussteller der Schlossgartenträume die Besucherinnen und Besucher. 

Schlossgartenträume 2022

Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume.
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume. © OLIVER GIERS
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume.
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume. © OLIVER GIERS
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume.
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume. © OLIVER GIERS
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume.
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume. © OLIVER GIERS
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume.
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume. © OLIVER GIERS
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume.
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume. © OLIVER GIERS
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume.
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume. © OLIVER GIERS
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume.
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume. © OLIVER GIERS
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume.
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume. © OLIVER GIERS
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume.
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume. © OLIVER GIERS
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume.
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume. © OLIVER GIERS
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume.
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume. © OLIVER GIERS
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume.
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume. © OLIVER GIERS
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume.
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume. © OLIVER GIERS
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume.
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume. © OLIVER GIERS
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume.
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume. © OLIVER GIERS
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume.
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume. © OLIVER GIERS
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume.
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume. © OLIVER GIERS
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume.
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume. © OLIVER GIERS
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume.
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume. © OLIVER GIERS
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume.
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume. © OLIVER GIERS
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume.
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume. © OLIVER GIERS
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume.
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume. © OLIVER GIERS
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume.
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume. © OLIVER GIERS
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume.
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume. © OLIVER GIERS
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume.
Im zauberhaften Ambietente der Kapfenburg boten die rund 40 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern wundervolle Schlossgartenträume. © OLIVER GIERS

Lauchheim-Hülen. Eingebettet im unvergleichlichen Ambiente des Schlosses Kapfenburg, bot die Gartenmesse SchlossGartenTräume nach der Pause wieder jede Menge Eindrücke und Ideen für die Gestaltung von Garten und Balkon. Und bereits am Samstag – da bei bestem Wetter und Sonnenschein – strömten viele Besucher, froh wieder etwas Schönes für den eigenen Garten sehen zu können und „unter Leute zu können“, wie es eine Besucherin formulierte. Und auch wenn es immer wieder mal schüttete wie aus Kübeln und die Messe am Sonntag wegen Starkregens etwas früher als geplant schließen musste: Der größte Gartenmarkt des Ostalbkreises war unterm Strich ein Erfolg.

Rund 40 Aussteller hatten die Organisatoren der Marketingabteilung von SDZ.Druck und Medien auf das Schlossgelände gebracht, die eine breite Palette von kreativen Angeboten präsentierten. Zwar waren es vor der Pandemie schon mehr Aussteller, aber die, die da waren, zeigten eine unglaubliche Vielfalt und ein großes Engagement, um die Besucher zu informieren und ihnen neue Eindrücke zu bieten. Und sie wurden belohnt bei ihrem Bummel durch die Reihen der Aus teller im Schlosshof und in den Flächen um das Schloss.

Es gab jede Menge zu sehen – und zu erstehen - an verschiedensten Pflanzen, Dekoartikeln, Töpferkunst Schmuck, Kleidung, Gartenmöbeln, Grille und Zubehör, aber auch handgemachte Seifen, Feinkost, Gewürzen, gesunden Lebensmitteln und vieles mehr.

Immer wieder begrüßten sich langjährige Aussteller – wie der „Kakteengarten“ aus Röttingen oder die Baumschule Weber - und Stammkunden, freuten sich, sich wieder zu sehen. An den Ständen wurde sich Zeit genommen für Beratungsgespräche, etwa bei der Manufaktur Klein mit ihren ergonomischen Drehliegen, bei Gewürzen oder den Feinkostanbietern.

„Es ist einfach toll, was es hier alles zu sehen gibt, das Angebot ist einfach umfassend“, meinte Heidrun Lechler, die mit ihrem Mann aus Nördlingen gekommen war. Ebenso begeistert zeigte sich eine Händlerin, die handgearbeiteten Schmuck anbot. „Es macht Spaß, hier zu sein, und zu sehen, dass sich die Menschen freuen, so eine Messe zu besuchen“, sagte sie.

Abgerundet wurde das Angebot durch eine Reihe Vorträge zum Thema Pflanzen und Garten, durch die Märchenerzählerin Elke Keck, die nicht nur Kinder in ihren Bann zog. Gefragt waren auch die kostenlosen Führungen durch das Schloss. Passend zum Ort, dem Schloss, boten die „Gmender Geigerla“ Lieder aus dem Mittelalter, mit einer Vielzahl von historischen Instrumenten wie Schalmei, Pfeifen, Trommeln, und tollen Stimmen. Was mit viel Beifall belohnt wurde. Ebenso ausgefallen und bestaunt der Digeridoo von Franz Richter.

Geschichte erleben konnten die Besucher auch bei den „Helfensteinern“, die den Alltag eines Ritters zeigten.

„Der Besuch hat sich wieder bestens gelohnt“, sagte Rita Falcher am Ausgang – und trug mit Mann und Tochter die erstandenen Produkte zum Auto. Leider war am Sonntag das Wetter etwas durchwachsener, und das Programm musste zum Teil entfallen.

Zurück zur Übersicht: Kapfenburg

Kommentare