SV Lauchheim feiert 75. Geburtstag

  • Weitere
    schließen
+
Online mit Birgit Thamasett (von rechts unten), Peter Maier, Paula Vatter, Gabriele May, Bernhard Joas und Doris Weber.

Ein ganzes Jahr lang soll es Aktionen geben. Mit einer „Hocketse To-Go“ und einer Sonderausstellung im Museum startet der Sportverein Lauchheim seine Jubiläumsfeierlichkeiten.

Lauchheim

Ob die Wegbereiter des SV Lauchheim vor 75 Jahren wohl geglaubt hätten, dass einmal eine Pandemie den Sportbetrieb und anstehende Jubiläumsfeierlichkeiten so derart durcheinanderwirbeln könnte? Erschwerte Bedingungen gab es zumindest schon damals, bis im Gasthaus Goldenes Rad bei einer Gründungsversammlung 20 Personen mit ihrer Unterschrift die Gründung eines Sportvereins auf den Weg brachten. Es mussten Anträge an die amerikanische Militärregierung gestellt werden, man benötigte von amtlichen Stellen eine Unbedenklichkeitsbescheinigung und die Vereinsleitung durfte nur aus Personen bestehen, die nicht der NSDAP oder anderen Gliederungen angehört hatten.

Am 1. Mai 1946 wurde schließlich bei einer Gründungsfeier durch den Beitritt von 71 Bürgern der Sportverein Lauchheim ins Leben gerufen.

In Kürze wird der Verein 75 Jahre alt. Das soll – Corona zum Trotz – ein ganzes Jahr lang gefeiert werden. Die Pandemie beeinflusst das Jubiläum natürlich doch. Trafen sich zuvor die Vereinsverantwortlichen noch mit Zeitzeugen zum Kaffeekränzchen, um von deren alten Geschichten zu hören, ist es heute ein erlesener kleiner Kreis, der sich zum Pressegespräch mit der SchwäPo in Form eines Online-Meetings verabredet hat. Es sind Gabriele May, Birgit Thamasett, Paula Vatter, Bernhard Joas und Peter Maier, die sich regelmäßig auch mit anderen am Bildschirm begegnen, um die nächsten Schritte eines respektablen Festprogramms zu besprechen.

Los gehen die Feierlichkeiten des SVL punktgenau am Samstag, den 1. Mai 2021. Gabriele May als Vorsitzende im Ressort Vereinsentwicklung sagt wie: „Wir machen einen Jubiläums-Auftakt To-Go.“ Was ursprünglich eine Hocketse hätte werden sollen, findet jetzt eben anders statt.

„Von 11 bis 18 Uhr gibt es im Bärengarten Jubiläumswürste zum Mitnehmen. Solche im Brötchen, mit Kartoffelsalat oder eingeschweißt zum Selbstgrillen“, klärt May auf. Sogar einen Kuchenverkauf werde es geben.

Warum dies im Bärengarten und nicht im Vereinsheim neben dem Sportgelände über die Bühne gehe, sei leicht erklärt. Erst im vergangenen Jahr fiel die ehemalige Turn- und Festhalle mitsamt der Vereinsgaststätte dem Bagger zum Opfer und ein neues Vereinsheim muss erst noch gebaut werden. Bis dahin freut sich der SVL, im „Bären – dem Stiftungshaus für Vereine und Soziales“ - untergekommen zu sein.

Paula Vatter hat den Umzug und viele andere Dinge mit ihrer Kamera dokumentiert und sorgt auch sonst für den richtigen Blickwinkel. Den braucht es für die große Jubiläumsausstellung „75 Jahre SV Lauchheim“ im Torturm-Museum. Läuft alles nach Plan, findet am 9. Mai 2021 die Eröffnung statt. Neben Archivbildern, Filmvorführungen, Pokalen und Dingen aus der Erinnerungskiste hält der SVL eine Überraschung bereit: „Auch die Jubiläums-Ausstellung wird eine To-go-Veranstaltung“, weiß einer, der die Idee dazu geliefert hat. Bernhard Joas möchte nicht zu viel verraten: „Es wird eine Ausstellung, die Besucher selbst im Nachgang auch zuhause auf dem Sofa erleben können. Wie die Enkel mit den Großeltern oder die Nachwuchskicker mit jenen, der früheren Meisterelf, die dann sicher noch die ein oder andere Begebenheit zu erzählen wissen.“ Aber auch Sonderführungen durch das Museum sind denkbar.

Verschiedene Lesungen

Weil die alten Geschichten immer sehr gerne gehört werden, sind von Mai bis Dezember in der Begegnungsstätte am Oberen Tor Lesungen zur Vereinsgeschichte geplant. Da kennt sich Birgit Thamasett gut aus. Zählten doch Vater wie Schwiegervater damals zu den Männern der ersten Stunde. „Wir haben eigens dazu alte Filmstreifen digitalisieren lassen“, sagt sie.

Ob Vorhaben, wie ein Fußballspiel, Jubiläums-Stadtlauf, ein Jugendturnier mit Stadtpokal, das Museumsfest mit Aktionen des Sportvereins oder ein Hitzkuchenverkauf stattfinden, wird sich noch zeigen. „Vielleicht gelingt es, zum Abschluss des Jubiläumsjahrs in 2022 zusammen mit der Fertigstellung der Mehrzweckhalle eine Sportgala auf die Beine zu stellen“, zeigt sich Gabriele May schon fast euphorisch.

Ein Bild aus frühen Tagen des Sportvereins Lauchheim mit Symbolcharakter. Weite Sprünge hat der Verein gemacht.
Die Riege der SVL-Damen aus dem Jahre 1951.

Zurück zur Übersicht: Kapfenburg

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL