Wegen Vandalismus nun Überwachung

+
10 000 Euro betrug der Schaden, den Vandalen im Juni an der Alamannenhalle angerichtet hatten Foto: Doris Weber
  • schließen

Gremium stimmt für sechs Außenkameras an der neuen Alamannenhalle Lauchheim.

Lauchheim. Im April wurde sie eingeweiht, kaum drei Monate später mutwillig beschädigt. Vandalen trieben ihr Unwesen an der Alamannenhalle. Das Ergebnis: Die Scheibe beim Haupteingang zerstört, ein Tür-Knauf an der Außentür zur Küche kaputt und die Glasscheibe der Eingangstüre beschädigt. Summa Summarum ein Schaden in Höhe von 10 000 Euro, wie Stadtbaumeister Wolfgang Köpf dem Gemeinderat berichtete.

Inzwischen hat die Stadtverwaltung in Absprache mit ihrem Datenschutzbeauftragten Angebote für eine Außen-Videoüberwachung eingeholt. „Ich hätte nicht gedacht, dass wir so etwas so dringend brauchen“, bedauerte Bürgermeisterin Andrea Schnele. Demnach sollen insgesamt sechs Außenkameras angebracht werden. Zwei im Foyer-Bereich, zwei beim Sportlereingang und zwei an der Hallenecke beim Sportplatz.

Mehrheitlich stimmte das Lauchheimer Gremium für die Installation einer Videoüberwachung der Alamannenhalle. Der Auftrag über 13 200 Euro geht an die Firma Rom. ⋌Doris Weber

Zurück zur Übersicht: Kapfenburg

Kommentare