100 + 2: Hoffen auf die Feier

+
Das Plakat hängt zumindest schon mal

Die Feuerwehr Westhausen will endlich ihren 100. Geburtstag feiern. Bürgermeister Markus Knoblauch und die Festorganisatoren geben sich optimistisch.

Westhausen

Das Festprogramm steht schon länger und die Vorfreude auf das Jubiläumsfest ist unendlich groß. Nur Corona hat sich bisher als großer Spielverderber gezeigt. Das geplante Kreisfeuerwehrfest in Westhausen nimmt seinen dritten Anlauf – und die Feuerwehr hofft auf das Beste.

„Wir wagen es einfach noch mal und gehen gut gestimmt in die Planungen“, meint Westhausens Bürgermeister Markus Knoblauch. 2020 hätte „seine“ Feuerwehr ihr 100-jähriges Bestehen gefeiert. Das geplante Kreisfeuerwehrfest wäre ein würdiger Rahmen für die Feierlichkeiten gewesen. Doch dann kam Corona dazwischen und alle größeren Festivitäten und Veranstaltungen im Land wurden erst einmal auf Eis gelegt.

„Wir haben es dann 2021 noch einmal versucht. Das Ergebnis war leider wieder das gleiche: Absage wegen zu hoher Pandemiezahlen“, sagt der Schriftführer der Feuerwehr Westhausen und Mitorganisator des Kreisfeuerwehrfestes in der Gemeinde, Joachim Hofmann.

Die Feuerwehrmitglieder würden gerne so richtig loslegen und feiern. Hofmann versteht nur zu gut diesen Wunsch. „Kameradschaft in der Feuerwehr definiert sich über die großen Aufgaben, die man zusammen anpackt und bewältigt. Das Feiern gehört nun mal dazu“, meint Hofmann. Und deshalb blicke man bei der Feuerwehr optimistisch auf das nächste Jahr.

Sponsoren bleiben dabei

Vom 14. bis 17. Juli 2022 soll das 100-jährige Bestehen der Feuerwehr Westhausen (nach-)gefeiert werden. „Das Programm steht ja eigentlich schon länger fest. Wir sind sehr froh, dass alle unsere Bands und Unterstützer bei der Stange geblieben sind“, sagt Hofmann.

Jetzt will man wieder in die Bewerbung des großen Jubiläumsfestes, inklusive Kreisfeuerwehrfest, einsteigen. Bereits am Donnerstag, 14. Juli 2022, soll der erste große Jubiläumskracher in Westhausen steigen. Die „After Work Rocknacht“ glänzt gleich mit zwei Bands. „Die Toten Ärzte“ und die AC/DC Tribute Show mit „Barock“ sollen den Besuchern wieder das Feiern und Spaßhaben beibringen. Grellbunte und explosive Shows sind dabei garantiert. Karten für die „After Work Rocknacht“ gibt es ab sofort unter www.eventim.de. Die Karten kosten 23,69 Euro inklusive Vorverkaufsgebühr. „Eignet sich auch als sehr gutes Weihnachtsgeschenk, wie ich meine. Sollte die Veranstaltung abgesagt werden, wird der Kaufpreis selbstverständlich zurückerstattet“, verspricht Bürgermeister Markus Knoblauch, der Schirmherr des Feuerwehrjubiläums ist.

Zurück zur Übersicht: Westhausen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare