Breitbandausbau in Westhausen startet

  • Weitere
    schließen
+
-

Stumpp: Breitbandanschluss im Haus muss so selbstverständlich werden wie ein Stromanschluss.

Westhausen. An diesem Montag, 15. Februar, soll der Breitbandausbau in Westhausen beginnen. Breitband – das sei in der heutigen Zeit "so selbstverständlich wie ein Wasser- und Stromanschluss im Haus", begrüßt die heimische Bundestagsabgeordnete der Grünen für den Wahlkreis Aalen/Heidenheim, Margit Stumpp, den Baubeginn.

Stumpp betont, es sei "unsere gemeinsame Verantwortung, gerade im ländlichen Raum eine flächendeckende, sichere und nichtdiskriminierende Vernetzung und damit Teilhabe und Chancengerechtigkeit für alle Menschen zu ermöglichen." Laut Stumpp sollen die Bauarbeiten, ausgeführt von der Firma Haag Bau aus Neuler, beginnen. Die Vergabe an ein hiesiges Unternehmen zeigt, "dass bei der zeitnahen Umsetzung auf unsere Region Verlass ist", so die Bundestagsabgeordnete.

Wie in Dezember bekannt wurde, erhält Westhausen für den Breitbandausbau einen Zuschuss des Landes Baden-Württemberg über 1,3 Millionen Euro. Hinzu kommen die Mittel des Bundes in Höhe von 1,62 Millionen Euro. Damit fließen für den Breitbandausbau insgesamt 2,93 Millionen Euro in die Gemeinde, das sind 90 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten.

Breitband fürs schnelle Internet – in Westhausen beginnt an diesem Montag der Ausbau des Netzes. Symbolfoto: tom

Zurück zur Übersicht: Westhausen

WEITERE ARTIKEL