Raiffeisenbank Westhausen zahlt ihren Mitgliedern Dividende

+
Generalversammlung Raiffeisenbank Westhausen.

Zwei Prozent auf Geschäftsguthaben. Wer gewählt wurde.

Westhausen. Da bei den Planungen der Generalversammlung die Entwicklung der Corona-Pandemie noch nicht absehbar war, hat sich die Raiffeisenbank Westhausen eG auch in diesem Jahr zum Schutze aller nochmals für die Durchführung in digitaler Form entschieden.

Im kommenden Jahr feiert die Bank ihr 130-jähriges Bestehen und plant, ihre Mitglieder und Kunden dann wieder in Präsenz begrüßen zu können. Bei der Generalversammlung für das Geschäftsjahr 2021 stimmten die Mitglieder über die notwendigen Beschlussanträge ab. Allen erforderlichen Beschlüssen wurde mit überwältigender Mehrheit der abgegebenen Stimmen zugestimmt. Dazu gehören insbesondere die Entlastungen von Vorstand und Aufsichtsrat, welche von Bürgermeister Markus Knoblauch vorgeschlagen wurde, sowie die Verwendung des Reingewinns und der Satzungsänderung.

Auch in diesem Jahr wurde eine Dividende von 2 % auf die Geschäftsguthaben von der Versammlung angenommen. Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt einer genossenschaftlichen Versammlung ist die Wahl in den Aufsichtsrat. In diesem Jahr stellten sich die bisherigen Aufsichtsräte, Herr Karl Kucher, Frau Renate Grol und Herr Bernd Wiedenhöfer zur Wiederwahl. Alle drei Personen wurden mit sehr großer Mehrheit wiedergewählt und nahmen die Wahl für drei weitere Jahre im Amt an.

Der Aufsichtsrat der Raiffeisenbank besteht aus sechs Aufsichtsräten, die sich ehrenamtlich engagieren und im regelmäßigen Austausch mit dem Vorstand stehen. Vorstand Werner Schneider zeigte sich mit der Wahlbeteiligung zufrieden und sagte, dass er sich dennoch darauf freue, im kommenden Jahr die Generalversammlung wieder in der Turn- und Festhalle Westhausen abhalten zu können. „Es geht einfach nichts über den persönlichen Kontakt.“

Trotz der wachsenden weltweiten Unsicherheiten konnte die Raiffeisenbank Westhausen eG auch im vergangenen Geschäftsjahr gute Ergebnisse erzielen. „Besonders freut uns, dass unsere Mitglieder und Kunden den Service und die Dienstleistungen der Bank vermehrt annehmen“, bemerkte Vorständin Anja Göschl.

Zurück zur Übersicht: Westhausen

Kommentare