Krippenkunst in den Schaufenstern

+
2. Westhausener Krippenweg mit 26 Krippenstationen. Zum
  • schließen

Mit dem 2. Westhausener Krippenweg wollen HGV, Verwaltung und Krippenfreunde ab dem 1. Advent den Ort verzaubern -mit 26 Exponate an 19 Standorten und einem Gewinnspiel.

Westhausen

Nach dem großen Erfolg 2020 gibt es wieder einen Westhausener Krippenweg. Verantwortlich zeichnen erneut die „Krippenfreunde Westhausen“, Joachim Kübler und Hans-Peter Wettemann. Unterstützt wird die Aktion vom Handels- und Gewerbeverein und der Gemeinde.

„Selbstverständlich habe ich sofort meine volle Unterstützung zugesagt und sehr gerne die Schirmherrschaft für den zweiten Westhausener Krippenweg übernommen“, freut sich Bürgermeister Markus Knoblauch.

Somit werden vom 1. Advent bis zum Dreikönigstag 26 unterschiedliche und detailverliebte Krippen an 19 Standorten in den Schaufenstern der Einzelhändler und im Rathausanbau ausgestellt sein. Zusätzlich gibt es in diesem Jahr auch ein Gewinnspiel.

„Vielleicht ist die derzeitige Situation eine Chance für uns, uns abseits der normalen Gedanken zu bewegen, Weihnachten neu zu überdenken und neu zu entdecken, um was es an Weihnachten wirklich geht“, meint Pfarrer Matthias Reiner. „In den Schaufenstern können Sie im Advent Krippen bewundern. Lassen Sie sich darauf ein, lassen Sie sich mit hineinnehmen in den Zauber der Heiligen Nacht“, meint der Pfarrer.

Der Handels- und Gewerbeverein Westhausen freut sich über die Neuauflage. „Selbstlos stellen wir unsere freien Flächen für diese tolle Idee feinster Handwerkskunst zur Verfügung. Wir freuen uns, einen weiteren Beitrag zu unserem schönen und belebten Westhausen leisten zu dürfen“, schreiben GHV-Chef Benjamin Braun und Stellvertreterin Sandra Schmidt-Glöckner.

„Jeder Krippenbauer will mit seiner Gestaltung, mit seinem Thema, Betrachter in den Bann ziehen. Diese sollen sich Zeit nehmen, um sich auf die jeweilige Krippendarstellung einzulassen, und sich mit ihr auseinandersetzen“, meinen die Organisatoren Joachim Kübler und Hans-Peter Wettemann.

Die Krippenstandorte

Krippen 1 und 2 In Sandras Blumenatelier sind eine Bauernkrippe von Hubert Hirzel und eine ländliche Krippe mit Spieluhr von Hubert Hirzel zu bestaunen.
Krippen 3 und 4 Bei Blickwinkel Augenoptik zeigt unser Reporter Gerold Wenzel, dass er nicht nur ein Mann der Worte ist. Er hat eine traditionelle alpenländische Krippe gefertigt. Zudem ist dort die Laternenkrippe von Hans-Peter Wettemann zu sehen.


Krippe 5 In der Postfiliale steht die Krippe „Stall in Laterne“ von Erika und Franz Müller.


Krippe 6 Im Krallenatelier ist die Laternenkrippe von Klaus Zettl zu sehen.


Krippen 7 und 8 In der Haarecke Bux stehen „Schneelandschaft“ sowie „Orient“, beide von Joachim Kübler im Schaufenster.


Krippe 9 Bei Erwin Oppold Bauelemente ist die Alpenlandkrippe von Erika und Franz Müller zu bestaunen.

Krippe 10 Bei Trendsale steht die Wurzelkrippe von Heinz Wolfsteiner.

Krippe 11 Der Gasthof zur Sonne zeigt eine Krippe mit Grödner-Tal-Figuren in seinem Gastraum.
Krippen 12 und 13 Die Raiffeisenbank Westhausen zeigt die Krippe „Flucht nach Ägypten“ sowie die Baumschwammkrippe, beide von Hans-Peter Wettemann.


Krippe 14 Bei Elektro Louis ist die Kastenkrippe „Stall im Schnee“ von Joachim Kübler zu sehen.


Krippe 15 Getränke Weber präsentiert die Kastenkrippe „Heimatland“ von Joachim Kübler sowie die Baumschwammkrippe von Hans-Peter Wettemann.


Krippe 16 In der Apotheke am Markt gibt es die orientalische Krippe nach Winkler von Hans-Peter Wettemann.


Krippe 17 Die Kreissparkasse Ostalb stellt die Krippe „Maria Verkündigung“ von Hans-Peter Wettemann aus.


Krippe 18 Der Frisörsalon Götz zeigt die Krippe im Apfelbaumstamm von Christina Wettemann.


Krippen 19 und 20 Beim Allianz Versicherungsbüro Gall ist eine wunderhübsche Laternenkrippe von Klaus Zettl zu sehen.
Krippe 21 Landmaschinen Leo Schmidt präsentiert die Orientalische Tempelruine von Joachim Kübler.


Krippe 22 Bei Schmuck Akzente wird eine Kinderkrippe nach P. Schrettl von Hans-Peter Wettemann gezeigt.


Krippe 23 Bei Der Blumenladen ist eine Stilkrippe von Hans-Peter Wettemann zu sehen.


Krippen 24, 25 und 26 Im Fenster im Flur des Rathaus-Bürgersaals werden eine orientalische Tempelkrippe, eine Kastenkrippe und eine Alpenländische Krippe gezeigt. Alle hat Hans-Peter Wettemann gefertigt.

Gewinnspiel Teilnahmescheine müssen bei Sandras Blumenatelier abgegeben oder dort in den Briefkasten gesteckt werden. An jeder Krippe finden Sie einen Aufsteller mit einem QR-Code. Diesen mit Ihrem Smartphone einscannen und die Frage beantworten. Nun müssen Sie einen Buchstaben an die richtige Stelle im Lösungswort setzen. Alle Buchstaben ergeben das Lösungswort. Die Gewinner werden ausgelost. Es winken Gutscheine im wert von 50, 30 und 20 Euro, sowie viele Trostpreise.

Zurück zur Übersicht: Westhausen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare