Ortsbaumeister geht in den Ruhestand

  • Weitere
    schließen
+
Winfried Krieger und Bürgermeister Markus Knoblauch verabschieden Westhausens Ortsbaumeister Dieter Bühler (Mitte mit Ehefrau) nach 30 Jahren in den Ruhestand.

Dieter Bühler verabschiedet sich nach 30 Jahren .

Westhausen. In seiner letzten Ratssitzung wird Ortsbaumeister Dieter Bühler von den Gemeinderäten und der Ortsverwaltung mit einem kleinen Festakt in den Ruhestand verabschiedet. Auf den Monat genau verlässt Bühler nach 30 Jahren im Juli seinen Arbeitsplatz. Drei Jahre lang habe er sich keinen Sommerurlaub gegönnt und stellte in dieser Zeit die Baumaßnahmen zur Propsteischule in den Vordergrund. Zuvor aber ehrte Bürgermeister Knoblauch den scheidenden Ortsbaumeister mit einer fast nicht enden wollenden Aufzählung von Baumaßnahmen, die Bühler in der Zeit seines Wirkens begleitet habe. Viele Millionen Euro seien so sprichwörtlich durch seine Hände gegangen. Zahlreiche Erschließungen von Wohngebieten, zwei Gewerbegebiete, der Umbau und Neubau von Turn- und Festhallen, Sportstättenbau, Dorfsanierungen, Schulbauprojekte, Rathaussanierung, die Begegnungsstätte, das Jugendhaus und viele Maßnahmen mehr. Sein hohes Fachwissen und seine hervorragende Ortskenntnis kennzeichnete sein Wirken. Für Knoblauch entstehe mit dem Ausscheiden Bühlers nach drei Jahrzehnten persönlich wie auch menschlich ein großer Verlust. 21 Jahre davon hatten beide eng zusammen gearbeitet. Für die Gemeinderäte sprach Winfried Krieger dankende Worte. Als Kümmerer habe Bühler stets verantwortungsvoll gehandelt. gwd

Autofahrer aufgepasst

Westhausen. Ab Montag wird der Straßenverkehr im Bereich der Jahnstraße für rund zwei Wochen beeinträchtigt sein. Die Verlegung von Breitbandleitungen machen umfangreiche Tiefbauarbeiten notwendig. Im rückwärtigen Bereich der Turnhalle werde zudem ein Verteilerhaus für schnelles Internet errichtet, informierte die Gemeindeverwaltung im Rahmen der Ratssitzung. Gerne hätte die Verwaltung die Arbeiten auf die Sommerferien verlegt, da insbesondere die Propsteischule von den Beeinträchtigungen betroffen sein wird, so Bürgermeister Markus Knoblauch. gwd

Zurück zur Übersicht: Westhausen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL