Silvester: CDU streamt, der Ritt entfällt

+
Der Westhausener Silvesterritt muss coronabedingt in diesem Jahr abgesagt werden.

Das CDU-Silvestergespräch findet coronabedingt erneut via Internet statt. Der Silvesterritt ist abgesagt.

Westhausen. Die CDU Westhausen/Lippach lädt zum traditionellen Silvestergespräch am Freitag, 31. Dezember ein. Bedingt durch die anhaltende Corona-Pandemie wird das Silvestergespräch erneut im Online-Format via Webkonferenz und Stream stattfinden.

Die Links für die beiden Zugangsvarianten werden rechtzeitig auf der Webseite www.cdu-westhausen.de veröffentlicht, teilt die CDU Westhausen/Lippach mit. Beginn ist um 9.30 Uhr.

Mit CDU-Bundestagsabgeordnetem Roderich Kiesewetter und CDU-Landtagsabgeordnetem Winfried Mack haben die Vertreter auf Bundes- und Landesebene ihre Teilnahme zugesagt. Ebenfalls können Landrat Dr. Joachim Bläse sowie der Bürgermeister der Gemeinde Westhausen, Markus Knoblauch, beim digitalen Silvestergespräch begrüßt werden, heißt es weiter.

Der traditionelle Silvesterritt muss dieses Jahr leider coronabedingt entfallen, teilt Pfarrer Matthias Reiner auf Nachfrage mit. Stattdessen werde an Silvester von 11 bis 12 Uhr in der Pfarrkirche eine Messe gefeiert, zu der Weihbischof Dr. Gerhard Schneider aus Rottenburg erwartet werde. Die Messe werde im Internet per Live-Stream übertragen.

Zurück zur Übersicht: Westhausen

Mehr zum Thema

Kommentare