Vergessene Teekanne löst Rauchmelder aus

+
Symbolbild Teekocher

Die Feuerwehr schaltete die Herdplatte aus und lüfteten die Wohnung durch

Westhausen. Wie die Polizei mitteilt, rückte die Freiwillige Feuerwehr Westhausen am Montagmittag gegen 14 Uhr mit drei Fahrzeugen und 10 Einsatzkräften zu einem vermeintlichen Brand aus. In einem Gebäude in der Industriestraße hatte der Rauchmelder angeschlagen, weshalb ein Nachbar die Rettungskräfte verständigte. Vor Ort stellte sich rasch heraus, dass ein 33-Jähriger in seiner Wohnung eine Teekanne auf dem Herd stehen ließ und die Wohnung verlassen hatte. Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten sich über die Gebäuderückseite Zugang zu den Räumlichkeiten verschaffen. Sie schalteten die Herdplatte aus und lüfteten die Wohnung durch. Nennenswerter Sachschaden entstand keiner.

Zurück zur Übersicht: Westhausen

Kommentare