Verweilt doch! - Genießt den Augenblick

+
Ein Grund zum Feiern. Das Plupp-Jugendcafé der katholischen Kirchengemeinde St. Mauritius in Westhausen ist 25. Foto: privat

Das Plupp-Jugendcafé der katholischen Kirchengemeinde St. Mauritius feierte dieser Tage das 25-jährige Bestehen.

Westhausen

Es ist ein besonderes Jubiläum, das das Jugendcafé „Plupp“ feiern konnte: Seit 25 Jahren kommen freitags Jugendliche im Pfarrstadel Westhausen zusammen, manchmal mit, manchmal ohne Thema. „Es ist ein Treffpunkt für Jugendliche ab Klasse sieben“, sagt Jugendreferentin Petra Koch. Es geht im Plupp-Jugendcafé einfach ums Zusammensein, ums Reden und gemeinsam spielen. Zuweilen gibt es ein Motto, wie Spieleabend, Kickerturnier, Cocktailabend oder Plausch mit dem Pfarrer, manchmal plant man auch Aktionen. „Die Aktion Eins mehr ist daraus hervorgegangen“, erklärt Petra Koch. Hier geht es um die gerechte Güterverteilung und darum, eins mehr herzugeben, um Menschen, die es brauchen, helfen zu können.

„Verweilt doch! Genießt den Augenblick“ – unter diesem Motto haben zahlreiche Gäste das Jubiläum des Plupp-Jugendcafés gefeiert. Unter den Gästen waren auch viele Gründungsmitglieder. Im von Jugendlichen gestalteten Gottesdienst, erfuhr man von legendären Treffen, dem ersten Internetauftritt des Jugendcafés im Jahr 1999 und von langen Brettspielnächten. Das Treffen fand im Anschluss an den Gottesdienst statt, den Elena und Matthäus Kucher mit moderner, christlicher Musik bereichert hatten. Im Anschluss war die Gemeinde zum Stehempfang in den Pfarrstadel eingeladen. Hier konnten die neu renovierten Räumlichkeiten besichtigt werden.

Das Plupp-Jugendcafé gehört zur Kirchengemeinde St. Mauritius und wird aktuell von den Oberministranten der Gemeinde betreut. „Legendär ist das Weihnachts- und Oster-PLUPP, das immer nach der Christmette und der Osternacht stattfindet“, berichtet Petra Koch.

Der neu gestaltete Gruppenraum im Pfarrstadel macht allen Beteiligten viel Freude. Es ist ein schöner Ort zum Verweilen, zum Spielen, Reden oder zum Vorbereiten eines Gottesdienstes. Man trifft sich immer freitags von 19.00 bis 21.30 Uhr.

„Legendär ist das Weihnachts- und Oster-PLUPP.“

Petra Koch, Jugendreferentin

Zurück zur Übersicht: Westhausen

Mehr zum Thema

Kommentare