Wer will Stadtradeln?

+
Symbolbild

Westhausen will in drei Wochen möglichst viele Kilometer erradeln. Es winken Preise, eine App hilft beim Tracking.

Westhausen. In Westhausen geht es seit gestern beim Stadtradeln wieder um nachhaltige Mobilität, Bewegung, Klimaschutz und Teamgeist. Im Rahmen der Initiative RadKULTUR fördert das Land die Teilnahme an der Aktion des Klima-Bündnis. Das Ziel: In Teams drei Wochen lang möglichst viel Fahrrad fahren und Kilometer sammeln – egal ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule, zum Einkaufen oder in der Freizeit. 

Mitradeln lohnt sich insbesondere in diesem Jahr gleich dreifach: Wer für ein gemeinsames Ziel in die Pedale tritt, stärkt sowohl die Gemeinschaft als auch die eigene Gesundheit und schont dabei das Klima. Auch wird der Wettbewerb innerhalb der Kommune noch spannender. Ob Unternehmen oder Schule, Verwaltung oder Sportverein – Radelnde können auch in diesem Jahr Unterteams etwa für verschiedene Abteilungen oder Schulklassen gründen und innerhalb des Hauptteams gegeneinander antreten. Zudem wird es auch in diesem Jahr zwei Wertgutscheine geben: einer wird unter allen Teilnehmern verlost, der andere wird an den Teilnehmer oder Teilnehmerin mit den meisten Kilometern vergeben.

Bürgermeister freut sich über viele Teilnehmer

„Der Wettbewerb ist auch in diesem Jahr ein fester Termin im Kalender unserer Kommune. Wir zeigen gerne: Radfahren ist klimafreundlich, gesund und liegt uns in Westhausen am Herzen – so wie vielen anderen Kommunen in Baden-Württemberg und im Ostalbkreis. Außerdem freut sich bei den aktuellen Spritpreisen auch der Geldbeutel über jeden gefahrenen Radkilometer“, so Bürgermeister Markus Knoblauch.

Mit der kostenfreien Stadtradeln-App können Alle die geradelten Strecken via GPS tracken und direkt ihrem Team und ihrer Kommune gutschreiben. In der Ergebnisübersicht ist auf einen Blick erkenntlich, wo das Team und die Kommune stehen. Im Team-Chat können sich die Mitglieder zu gemeinsamen Touren verabreden oder sich gegenseitig anfeuern.

Anmeldung: Wer nun Lust hat mitzufahren, meldet sich an unter www.stadtradeln.de/westhausen anmelden.

Zurück zur Übersicht: Westhausen

Kommentare