19-jähriger Quad-Fahrer nach Unfall auf der B19 schwer verletzt

+
Der Rettungshubschrauber mit der Kennung D-HPMM der ADAC Luftrettung (DRF) fliegt am 28.09.2019 von einer Unfallstelle bei Schwäbisch Gmünd.

Die B19 zwischen Laufe und Untergröningen war am Dienstagnachmittag voll gesperrt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die Polizei sucht nach dem Fahrer eines dunkelblauen Oldtimers. 

Sulzbach-Laufen. Bei einem Unfall auf der B19 zwischen Untergröningen und Gaildorf ist ein 19-jähriger Quad-Fahrer am Dienstagnachmittag gegen 15 Uhr schwer verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, wollte der 19-Jährige einen dunkelfarbigen Oldtimer überholen und verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug, prallte gegen zwei Verkehrsschilder und kam in den Grünstreifen. Dort überschlug sich das Quad. Der 19-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber zur Behandlung in eine Klinik gebracht. Die B19 zwischen Laufe und Untergröningen musste zur Unfallaufnahme und Bergung voll gesperrt werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfall aufgenommen und sucht unter der Telefonnummer (07904) 94260 nach dem Fahrer des dunkelblauen Oldtimers, bei dem es sich möglicherweise um ein Cadillac-Cabrio gehandelt haben soll. Dieser könnte als Zeuge wichtige Hinweise zum Unfallhergang geben. Die Bundesstraße ist Stand 17.10 Uhr zwischen Laufen und Untergröningen voll gesperrt. 

Zurück zur Übersicht: Kochertal

Kommentare