Abtsgmünd erlässt Kita-Gebühr

  • Weitere
    schließen

Gebühren für die Zeit vom 1. Januar bis 21. Februar übernimmt die Gemeinde, falls keine Notbetreuung.

Abtsgmünd. Die Gemeinde verzichtet drauf, zwischen dem 1. Januar und dem 21. Februar Kindergartengebühren zu erheben für Kinder, die während der Schließung der Einrichtungen nicht in der Notbetreuung waren. Dies hat der Gemeinderat am Donnerstagabend einstimmig beschlossen, auf Antrag von Bürgermeister Armin Kiemel.

Kiemel gab bekannt, dass das Land Baden-Württemberg in solchen Fällen der Gemeinde entgangene Gebühren erstatte, zu 80 Prozent. Jedoch nur für die Zeit zwischen dem 11. Januar und dem 21. Februar. 20 Prozent verbleiben bei der jeweiligen Kommune. Die Gebühren der fehlenden zehn Tage übernimmt Abtsgmünd in voller Höhe, im Sinne einer familienfreundlichen Lösung.

Zurück zur Übersicht: Abtsgmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL