Abtsgmünd: Wo ein Beachvolleyballfeld angelegt wird

+
Neben dem Kleinspielfeld wird ein Beachvolleyballfeld angelegt. Die Weitsprunganlage wird von vier auf drei Spuren verkleinert. Visualisierung: Gemeinde
  • schließen

Für 161 000 Euro wird das Kleinspielfeld in Abtsgmünd saniert.

Abtsgmünd. Der Belag ist rissig und ähnelt einem Flickenteppich: Das Kleinspielfeld in der Nähe des St. Jakobus Gymnasiums, das Anfang der 80er Jahre gebaut wurde, hat seine besten Jahre hinter sich. Für rund 161 000 Euro wird es nun saniert, das beschlossen die Rätinnen und Räte in der jüngsten Gemeinderatssitzung. 27 000 Euro Zuschuss erwartet die Verwaltung.

Ballfangzaun und Basketball

Welche Arbeiten anstehen, das berichtete Ralf Löcher, Leiter des Ortsbauamts: Ein vier Meter hoher Ballfangzaun wird errichtet, die beiden Basketballkörbe werden erneuert und zwei weitere angebracht, die bestehende Weitsprunganlage wird auf drei Bahnen verkleinert, eine drehbare Wegfahrsperre wird eingebaut und ein Beachvolleyballfeld angelegt.

Die Fußballabteilung der TSG habe angeregt, auf dem bestehenden Belag des Kleinspielfelds einen Kunstrasenplatz anzubringen, sagte Löcher. Davon wolle die Verwaltung absehen. Denn dadurch sei die vielfältige Nutzung der Fläche für den Sportunterricht eingeschränkt. Der Kunststoffbelag wird also erneuert und nicht durch einen Kunstrasen ersetzt.

Die Vergabe für die Arbeiten könnten Ende März starten. „Im April können wir mit dem Bau beginnen und Ende Oktober könnte die Anlage fertig sein“, schätzte Löcher. 

Zurück zur Übersicht: Abtsgmünd

Mehr zum Thema

Kommentare