Beziehungsstreit führt in Abtsgmünd zu SEK-Einsatz

  • Weitere
    schließen
+
Marius Bulling

Der Mann hatte legal Zugang zu Waffen und wurde in Gewahrsam genommen und anschließend in eine Fachklinik gebracht.

Abtsgmünd/Sulzbach-Laufen. In den frühen Morgenstunden am Mittwoch ist es in Abtsgmünd zu einem Polizeieinsatz gekommen, bei dem auch das Spezialeinsatzkommando (SEK) die Beamten unterstützt hat. Die Polizei nahm dabei einen Mann in Gewahrsam, der anschließend in eine Fachklinik gebracht wurde, sagt ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage.

Bei einem Beziehungsstreit war es zu Handgreiflichkeiten gekommen, woraufhin die Frau kurz nach Mitternacht gegen 00.15 Uhr die Polizei rief. Ihr Partner, der am Abend ihr gegenüber sehr aggressiv war, hatte sich nach dem Vorfall entfernt.

Sein Auto wurde kurze Zeit später bei einem Wohnhaus in einem Abtsgmünder Ortsteil gefunden. Der Mann hielt sich dort in einem Wohnhaus auf. Da er legal Zugriff zu Waffen hatte und er sich laut Polizei in einer psychischen Ausnahmesituation befand, wurde durch die Polizei Aalen das SEK vom Polizeipräsidium Einsatz hinzugezogen. Die Einsatzbeamten konnten ihn in den frühen Morgenstunden in Polizeigewahrsam nehmen.

Im Wohnhaus stellten die Beamten anschließend Waffen sicher. Die Waffenbehörde werde nun über den Vorfall informiert, teilt die Polizei mit. ant

-
-
-

Zurück zur Übersicht: Abtsgmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL