Bienenfleißig am St. Jakobus-Gymnasium

  • Weitere
    schließen
+
Die Bienen-AG unter Anleitung von Ursula Müller wird sich um das schuleigene Bienenvolk kümmern. Zum Einzug des Bienenvolks gab es bei einem Wettbewerb ein Wildbienenhotel zu gewinnen.

Die Schule hat das erste eigene Bienenvolk bekommen und den Einzug mit einem Wettbewerb verknüpft.

Abtsgmünd. Am St. Jakobus-Gymnasium ist man nun buchstäblich bienenfleißig: Das Gymnasium hat ein eigenes Bienenvolk bekommen, das nun am Rande des Schulgeländes in den Kocherwiesen von Schülerinnen und Schülern gehegt wird. Sie werden dabei im Rahmen der Bienen-AG unter kundiger Anleitung von Ulla Müller aus dem Ganztagsbereich der Schule an die Kunst der Imkerei herangeführt.

Rund 20 Jungimkerinnen kümmern sich nun um 5000 Arbeiterbienen und die Königin im Rahmen des Projekts, das schon im vergangenen Jahr mit dem Bau der Bienenstöcke durch handwerklich begabte Schülerinnen und mit Unterstützung der Firma Würth angebahnt wurde.

Anlässlich des Weltbienentags und zum Einzug des ersten Bienenvolks fand an der Schule ein Bienenwettbewerb statt, in dessen Rahmen dessen die Preisträger ein Wildbienenhotel gewinnen konnten. Das schuleigene Bienenvolk sei eine „großartige Bereicherung im Angebot der Schule, hilft zur Veranschaulichung im Fachunterricht und bietet einen ganz praktischen Zugang zur Bewahrung der Schöpfung, die am St. Jakobus-Gymnasium als katholische Schule eine besondere Rolle spielt“, heißt es in einer Mitteilung des Gymnasiums.

Bienen am St. Jakobus-Gymnasium.
Bienen am St. Jakobus-Gymnasium.
Bienen am St. Jakobus-Gymnasium.

Zurück zur Übersicht: Abtsgmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL