Er macht das Publikum ratlos

+
Mentalmagier Andy Häussler nimmt die Gäste in der Zehntscheuer mit auf eine Reise in die Welt der Träume. Foto: privat

Mentalmagier Andy Häussler entführt auf Einladung der Kulturstiftung der Gemeinde Abtsgmünd das Publikum in der Zehntscheuer ins Reich der Träume.

Abtsgmünd

Mentalmagier Andy Häussler hat dem Publikum in Zehntscheuer sein drittes Soloprogramm „Kraft der Träume“ in Abtsgmünd präsentiert. Eingeladen hatte die Kulturstiftung der Gemeinde Abtsgmünd. Häussler machte gemeinsam mit seinem Publikum erst einmal ein kleines „Warm-up“, bevor er die Zuschauer 90 Minuten lang ins Reich der Träume entführte. Dabei erriet er die Antworten auf physische, philosophische und auch auf extrem hypothetische Fragen, die er einer Unbekannten aus dem Publikum stellte.

Nach den erfolgreichen Aufwärmübungen war Häussler richtig in Fahrt: Nach nur einmaligem Durchsehen, konnte er die Reihenfolge eines Kartenspiels 1:1 wiedergeben und blind ein Kartenspiel zwischen drei Gästen so dirigieren, dass schlussendlich Josef, der von sich selbst behauptete, kein Glück im Spiel zu haben, plötzlich fünf Stiche in Folge machte. Doch nicht nur Techniken der Suggestion kamen zum Einsatz. Unter Hypnose wurde eine zierliche junge Dame plötzlich zur stärksten Frau der Welt, deren aneinandergelegte Fingerspitzen nicht einmal zwei gestandene Männer auseinanderziehen konnten.

Traumähnlicher Zustand

In einem traumähnlichen Zustand löste Häussler nach der Pause den Rubik’s Würfel mit verbundenen Augen, doch nicht im klassischen Sinne. Vielmehr drehte er ihn genau so, wie eine Zuschauerin zuvor einen anderen Würfel verdreht hatte.

Mentalmagier Andy Häussler kann sich Dinge merken, von denen andere nur träumen und errät, welche Person, welche Träume hatte. Am Ende der Show ließ Häussler ein restlos begeistertes, aber auch ratloses Publikum zurück, dass noch lange darüber nachgrübeln wird, wie er das nur macht. Vielleicht findet sich die Lösung ja in den Träumen.

Zurück zur Übersicht: Abtsgmünd

Kommentare