Technik für Friedrich-von-Keller-Schule

  • Weitere
    schließen
+
Ein Blick ins Innere der Friedrich-von-Keller-Schule.

Das Bestandsgebäude wird seit 2016 saniert. In den Sommerferien stehen nun die Arbeiten für Bauabschnitt 4 A an. Was genau gemacht wird.

Abtsgmünd

Nachdem die Sommerferien begonnen haben, kann nun am vierten Bauabschnitt der Sanierung der Friedrich-von-Keller-Schule weitergearbeitet werden", so die Gemeinde Abtsgmünd. Dabei werde die Infrastruktur des Bestandsgebäudes saniert, um dem neusten Stand der Technik und den aktuellen Brandschutzanforderungen zu entsprechen. Mittlerweile seien die neuen Trockenwände eingezogen und die Rohinstallation der WC-Anlagen fertiggestellt worden. "Aktuell finden die Elektroinstallationen statt. Abschließend wird ein neuer Chemiesaal installiert." Bis zum Ende der Ferien sollen die Arbeiten des Bauabschnittes 4 A unter der Leitung des Architekturbüros ACT größtenteils abgeschlossen sein. Für die Bauabschnitte 4 B und 4 C seien die Sommerferien 2021 und 2022 vorgesehen.

Der Umbau und die Erweiterung der Friedrich-von-Keller-Schule seien ein Großprojekt, das seit 2016 in mehreren Bauabschnitten umgesetzt werde. "Die Schule wurde in den vergangenen Jahren mehrfach erweitert, darunter vier neue Klassenzimmer, eine Mensa mit Ganztagsbereich, größere Außenanlagen und ein neuer naturwissenschaftlicher Trakt." Die Gesamtkosten: elf Millionen Euro. Die Gemeinde erhalte 5,5 Millionen Euro Zuschuss vom Land.

Zurück zur Übersicht: Abtsgmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL