Yoga-Verein freut sich über neue Lehrerinnen und Jubilare

Verein mietet neuen Übungsraum für weitere Kurse an. Mitglieder entlasten ihren Vorstand einstimmig.

Abtsgmünd. 23 Mitglieder haben sich zur 33. Jahreshauptversammlung des Yoga-Vereins Abtsgmünd im Dorfhaus Abtsgmünd-Neubronn getroffen. Dort wurden sie von der Vorsitzenden Annette Mond herzlich begrüßt. Gleich zu Beginn erinnerte sie in stiller Gedenkminute an ein verstorbenes Mitglied.

Mit einer PowerPoint-Präsentation trug der stellvertretende Vorsitzende Reinhard Großheim souverän und unterhaltsam den Jahresrückblick vor. Sehr erfreulich ist, dass sich mit Elena Stärk und Brigitte Schöttle zwei neue Yogalehrerinnen dem Verein angeschlossen haben. Außerdem wurde ein neuer Übungsraum im Gesundheitszentrum Abtsgmünd für weitere Kurse angemietet. Danach präsentierte die Kassenführerin Anneli Rühle lebendig und sehr anschaulich den Kassenbericht. Die Kassenprüferin Helga Müller bestätigte, wie immer, eine hervorragende Kassenführung. In einer offenen Wahl erfolgte die Entlastung des Vorstandes einstimmig.

Ehrungen

Für ihre zehnjährige Treue wurden 15 Mitglieder geehrt. Ein Mitglied wurde für 20-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Auch 2022 wird es zahlreiche Aktivitäten geben: Neben CardioFit im Rottal, dem Sommerprogramm und einer Wanderung wird auch ein neuer Kurs für Jugendliche und ein Meditationsvormittag angeboten. Informationen zu den Angeboten sind auf der Homepage des Vereins zu finden.

Mit einigen Sätzen zum Thema „Frieden“ beendete die Vorsitzende die Jahreshauptversammlung.

Zurück zur Übersicht: Abtsgmünd

Mehr zum Thema

Kommentare