Besucher erstürmen die Marienburg

+
Viele haben am Wochenende auf Burg Niederalfingen die Chance für schöne Stunden genutzt.
  • schließen

Auf Burg Niederalfingen war am Wochenende viel geboten: Kulinarik, Musik, ein Frühjahrsmarkt und Angebote für Kinder machen den Besuchern Beine – trotz eines Regengusses.

Hüttlingen-Niederalfingen

Bestens besucht war das „Burgerwachen“ mit Frühjahrsmarkt trotz eher durchwachsenen Wetters am Samstag und Sonntag auf der Burg Niederalfingen. Besonders zum 1. Mai war die Veranstaltung das Ziel auch vieler Wander- und Radlergruppen.

Die Bänke in beiden Burghöfen waren an beiden Tagen voll besetzt – so es das Wetter eben erlaubte. Denn am Samstag wurde das Geschehen von einem kräftigen Regenschauer jäh unterbrochen. „Da sind unsere Stände fast abgesoffen, trotzdem war dann gegen Abend wieder viel los“, sagte Karin Jennewein die Vorsitzende der Heimatliebe, des Niederalfinger Vereins, der das „Burgerwachen“ mitorganisiert hat. „Und am Sonntag war es dann  richtig voll.“

Frühjahrsmarkt, Musik und mehr

Der Hauptveranstalter und neue Pächter der Burg, die Burg Niederalfingen GmbH, hatte kurzfristig ein attraktives Programm, unter anderem mit einem Frühjahrsmarkt mit einer ganzen Reihe Aussteller auf die Beine gestellt. Holzsägekunst, Keramik, Geschenkartikel, Liköre und Obstbrände und anderes mehr hatten die Aussteller zum fest aufgeboten.

Und dies verfehlte nicht sein Ziel. Die Besucher nutzten die Gelegenheit gerne, nach mehreren Jahren Corona-Zwangspause wieder das besondere Ambiente der Burg zu genießen, auch wenn der Anmarsch vom Ort unten hinauf zur Burg durchaus beschwerlich ist. Belohnt wurden sie mit musikalischer Unterhaltung, vielfältigen kulinarischen Köstlichkeiten in flüssiger und fester Form und dazu noch zu einem Bummel durch den Frühjahrsmarkt verführt. Und es gab jede Menge Gelegenheiten für „Schwätzla“ mit Bekannten, bei Kaltgetränken oder einem Essen.

Auch für Kinder war etwas geboten mit einer Mal- und Bastelstation, Alpakas und der „kleinen Hühnerschule“. Am Samstag waren die Vorstellungen des Puppentheater Grüffelo gut besucht. Ebenso der Weißwurstfrühschoppen mit dem Musikverein Hüttlingen am Sonntag. An mehreren Ständen konnten Weine, Schnäpse, Säfte und anderes verköstigt werden.

Burg und Ambiente

Neben der Heimatliebe  mit ihren Ständen für Getränke und Kaffee und selbst gemachten Kuchen hatte die Burg GmbH auch die Jugendfeuerwehr ins Fest mit einbezogen, die jungen Leute standen am Grill. Besonders am Sonntag bildeten sich vor den Verpflegungsständen Schlangen, doch die Besucher akzeptierten dies und freuten sich über ein gemütliches Fest.

Zufrieden mit ihrem ersten „Burgfest“ waren die Geschäftsführer der Burg Niederalfingen GmbH. Es habe sich gezeigt, dass die Burg das perfekte Ambiente für solche Veranstaltungen bietet und die Menschen darauf gewartet haben, sagten sie.

Der Musikverein Hüttlingen spielte für die Gäste zum Frühschoppen iim Burghof auf.
Eine ganze Reihe Aussteller waren am Frühjahrsmarkt dabei.

Zurück zur Übersicht: Kochertal

Kommentare