Die Minis laden ihre Rätschen zu Ostern

+
In Hüttlingen und nur in ganz wenigen andern Gemeinden im Ländle hat sich ein uralter Osterbrauch erhalten. Weil von Gründonnerstag bis in die Osternacht in den katholischen Gemeinden die Orgeln und Kirchenglocken schweigen, bringen die Ministranten mit Kraft und Spaß große hölzerne Rätschen in Schwung. Und laden so zum Gottesdienst ein – wie in Hüttlingen vor dem Osterfeuer, an dem die Osterkerze als Symbol des Auferstandenen entzündet wird.

Die Ministranten in Hüttlingen erhalten einen uralten Osterbrauch. 

Brauchtum In Hüttlingen und nur in ganz wenigen anderen Gemeinden im Ländle hat sich ein uralter Osterbrauch erhalten. Weil von Gründonnerstag bis in die Osternacht in den katholischen Gemeinden die Orgeln und Kirchenglocken schweigen, bringen die Ministranten mit Kraft und Spaß große hölzerne Rätschen in Schwung. Und laden so die Gläubigen zum Gottesdienst ein – wie in Hüttlingen vor dem Osterfeuer, an dem die Osterkerze als Symbol des Auferstandenen entzündet wird.

Text/Foto: Erwin Hafner

Zurück zur Übersicht: Kochertal

Kommentare