Feuerwehr Hüttlingen: Fabian Raab ist neuer Kommandant

+
Fabian Raab (2.v.r.) ist neuer Kommandant der Hüttlinger Feuerwehr. Rechts Franz Jörg (zum Ehrenkommandant ernannt), links stellvertretender Kommandant Bernhard Bees und Bürgermeister Günter Ensle.
  • schließen

Franz Jörg hört nach 20 Jahren an der Spitze der Feuerwehr auf und wird zum Ehrenkommandanten ernannt.

Hüttlingen. Mit einem neuen Kommandanten geht die Freiwillige Feuerwehr Hüttlingen in das neue Jahr und die Zukunft. Fabian Raab wurde in der Hauptversammlung am Freitag zum Nachfolger von Franz Jörg gewählt, der nach 20 Jahren sein Amt zur Verfügung stellte. Er wurde von Bürgermeister Günter Ensle zum Ehrenkommandanten ernannt.

Franz Jörg konnte zahlreiche Gäste wie Kreisbrandmeister Andreas Straub, dessen Vorgänger Otto Feil, Jürgen Scherer vom Feuerwehrverband und Stellvertreter der Wehr in Aalen, sowie Gemeinderäte begrüßen. Er blickte in seinem letzten Jahresbericht auf ein zunächst von Corona geprägtes, aber doch ereignisreiches Jahr zurück. 26 Einsätze mit 701 Einsatzstunden waren für die Mitglieder der Wehr zu absolvieren, von schweren Bränden über Unfälle, die Rettung einer Schlange bis hin zu Hilfeleistungen für Personen. Dann blickte er – auch ein bisschen wehmütig – auf seine Zeit in Führungspositionen. Man könne auf eine gut funktionierende Wehr mit 60 aktiven Mitgliedern und einer guten Ausbildung im Jugendbereich blicken. Auch habe die Gemeinde  die FFW immer gut unterstützt, man habe eine gute Ausrüstung. Man könne zudem mit gut ausgebildeten Kräften die umfangreicher gewordenen Aufgaben meistern. „Wir ziehen alle an einem Strang“, sagte er. Zum Abschluss seiner Rede gab es jede Menge Beifall der Wehrmitglieder und Gäste.

Schriftführer Peter Bieg, Kassier Florian Kuhn, Kassenprüfer Luca Albrecht, Jugendwart Enrico Bux und der Vorsitzende der Alterswehr berichteten aus ihren Bereichen. Bürgermeister Günter Ensle bezeichnete in seinem Grußwort die Freiwillige Feuerwehr Hüttlingen als gut funktionierende Einheit, mit Mut und Engagement ausgestattet und sehr wichtig für das Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger. Dieses ehrenamtlich zu leisten, verdiene Anerkennung und sei ein wertvolles Gut für die Gesellschaft.

Franz Jörg habe 20 Jahre einen großen Beitrag geleistet. Er ist am 1. Januar 1979 in die Abteilung eingetreten, von 1992 bis 2003 war er stellvertretender  Kommandant, seitdem Kommandant.  „Der Gemeinderat hat Ihnen wegen Ihrer Verdienste  die Eigenschaft als Ehrenkommandant verliehen“, ergänzte er und übergab eine Urkunde und ein Geschenk unter stehendem Beifall der Anwesenden.

Auch Kreisbrandmeister Straub und Jürgen Scherer lobten die Hüttlinger Wehr und Jörgs Wirken und sagten ihre Unterstützung zu. Bei der Wahl zum neuen Kommandanten setzte sich der 30-jährige Fabian Raab mit 27 Stimmen gegen Marcus Hillinger (22) durch. Stellvertreter bleibt Bernhard Bees, in den Ausschuss wurden Wolfgang Raab, Michael Rettenmaier, Lukas Wiedmann und Luca Albrecht gewählt.

Geehrt wurden Peter Bieg und Enrico Bux für 15 Jahre und Armin Kruger für 40 Jahre, eine Reihe Mitglieder wurde befördert. Neu aufgenommen wurden Jonas Mayer, Christoph Sachs und Simon Zeller, verabschiedet in die Alterswehr wurden Walter Schneider und Dieter Wengert.

⋌Jürgen Eschenhorn

Armin Kruger (40 Jahre) (von links), Peter Bieg und Enrico Bux (je 15 Jahre) wurden für langjährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Hüttlingen geehrt. Fotos: je
Franz Jörg (links) wurde von Bürgermeister Günter Ensle zum Ehrenkommandanten ernannt.

Zurück zur Übersicht: Kochertal

Kommentare