Heiraten mal etwas anders

+
Ein außergewöhnlicher Ort für eine Hochzeit ist das Lusthaus am Schloss Hohenstadt.
  • schließen

Welche außergewöhnlichen Orte das Kochertal bietet, um eine Hochzeit zu einem unvergesslichen Ereignis werden zu lassen.

Hüttlingen/ Abtsgmünd 

Das Ja-Wort ist für ein Paar immer ein besonderes Erlebnis, wenn dann der Ort, an dem das geschieht, auch noch ein ganz außergewöhnlicher ist, wird es auch noch zu einem richtig unvergesslichen Geschehen. Die Gemeinden Hüttlingen und Abtsgmünd bieten da ein paar besondere Orte.

Auch wenn gerade in Pandemie-Zeiten seit knapp zwei Jahren Hochzeiten schon aufgrund der Verordnungen oft außergewöhnlich waren, hat die Hüttlinger Standesbeamtin Christina Bauhammer einige besondere Locations zu bieten. „Neben dem Trauraum im Rathaus haben wir beispielsweise die Kapelle oder die teilweise überdachten Außenanlagen der Marienburg in Niederalfingen anzubieten, ein ganz besonderer Ort für ein Ja-Wort“, beschreibt sie. „Oder auch der Garten, die Gute Stube oder der Keller des dortigen Heimatmuseum können angemietet werden.“

Gerne genützt wurde zu Ende des Jahres die Gelegenheit, die die Gemeinde im Forum mit einer Candle-Light-Trauung anbot. „Das war aufgrund der Größe und der Atmosphäre außergewöhnlich in dieser Zeit, das werden wir 2022 wieder anbieten“, freut sich die Standesbeamtin. Ebenso wird es wieder Trauungen im Naturerlebnisbad im Freien geben, aber nur vor Beginn der Badesaison. Im vergangenen Jahr war für Christina Bauhammer ein außergewöhnliches für Trauungen. So manche Hochzeit fand aufgrund der kurzfristig wechselnden Corona-Verordnungen anders statt als geplant.

„So stand beispielsweise Anfang des Jahres ein Paar einmal ganz allein vor mir im Standesamt, niemand sonst durfte dabei sein“, erzählt sie. „Aber es war trotzdem eine schöne und feierliche Stimmung.“ Ein anderes Paar hatte Glück: Wegen der Größe der Gesellschaft musste die Feier im Freien stattfinden, „und nach mehreren Regentagen war genau da herrlichstes Wetter“, ergänzt sie.

Auch für Trauungen müsse man derzeit flexibel sein, die Gemeinde könne entsprechende Angebote machen. „Termine für alle Locations laufen übrigens über die Verwaltung Hüttlingen, auch die Vorabbesichtigungen“, sagt die Standesbeamtin. „Unsere Standesbeamten führen die Trauungen dann durch.“

Ein passendes Ambiente für eine stilvolle Hochzeit findet sich auch in Abtsgmünd und Umgebung. „Bei uns findet ein Paar immer das Passende für seine Trauung“, sagt die Leiterin des Standesamts, Madeleine Stütz. So gibt es die Trauzimmer in den Rathäusern Abtsgmünd, eher schlicht und doch edel, und Untergröningen. Wer eine außergewöhnliche Umgebung sucht, wird beispielsweise auf dem Schloss in Hohenstadt fündig. Heiraten und auch gleich feiern kann man im großen, über zwei Stockwerke reichenden Rittersaal des Schlosses – natürlich derzeit je nach geltender Verordnung. Eine sehr romantische Umgebung bietet das Lusthaus im Garten des Schlosses, im Sommer auch in Verbindung mit den nutzbaren Außenanlagen. „Einzigartig ist auch der Säulensaal im Schloss Untergröningen“, beschreibt die Standesbeamtin. „In beiden Schlössern kann da Paar die Kirchen für eine kirchliche Trauung nützen“, ergänzt sie.

Für eine Hochzeit im Freien eignet sich der Hammerschmiedsee ganz besonders, in natürlicher und reizvoller Umgebung mit genügend Platz. „Termine für alle diese Orte klären wir vom Standesamt mit den jeweiligen Besitzern und Betreibern ab, auch für Vorabbesichtigungen“, erklärt Madeleine Stütz. „Die Trauungen werden dann von unseren Standesbeamten abgehalten.“

Bei uns findet ein Paar immer das Passende für seine Trauung.“

Madeleine Stütz, Leiterin Standesamt Abtsgmünd
Trauungen sind auch in der Kapelle der Marienburg Niederalfingen möglich.
Neu im Angebot für Hochzeitspaare: Candle-Light-Trauung im Forum.
Trauungen sind auch in der Marienburg Niederalfingen möglich.

Zurück zur Übersicht: Kochertal

WEITERE ARTIKEL

Kommentare