Wo der Stahlvogel im Rosengarten landet

+
Am Donnerstag öffnete die "Haus & Garten" Ausstellung auf Schloss Hohenstadt. Bis einschließlich Sonntag geöffnet.
  • schließen

Die Haus- & Gartenausstellung“ auf Schloss Hohenstadt ist eröffnet. Was die Besucher noch bis Sonntag erwartet.

Abtsgmünd-Hohenstadt. Keine Spindel, sondern die Corona-Pandemie war schuld, dass das Schloss Hohenstadt mit seinem Hecken- und Rosengarten in einen zweijährigen Dornröschenschlaf gefallen war. Doch an diesem Donnerstag  kamen gleich viele „Prinzen“ und „Prinzessinnen“ – wie es sich im Zeitalter der Gleichberechtigung gehört –, die das historische Ambiente wieder wachküssten. Es war eine große Besucherschar, die das Angebot der 66 Aussteller bei der Haus- & Gartenausstellung in vollen Zügen in sich aufsogen.

Blumen, Schmuck, Garten- und Hausdeko und Alltagsgegenstände in vielerlei Werkstoffen, Keramik und mehr trafen auf ausgefeilte Kulinarik. Weinbergschnecken oder lieber Flammkuchen war hier die Frage. Besser konnte es gar nicht sein am Eröffnungstag: Wetter, Angebot, Stimmung, Besucherresonanz und Unterhaltungsprogramm. Mittendrin eine strahlende Anne Gräfin Adelmann, die nicht müde wurde, sich bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern zu bedanken, die dafür Sorge tragen, dass es Besuchern und Ausstellern an nichts mangelt. „Ohne euch alle würden wir das nicht schaffen“, betonte sie bei der Eröffnung. Zumal die Ausstellung sehr kurzfristig vorbereitet wurde. „Wir wussten lange nicht, ob es die Pandemie zulässt“, machte die Gräfin deutlich. Dass just an diesem Tag die ersten Rosen im Garten ihre Blüten öffneten, nahm sie als „gutes Omen“. Und brachte den Gästen, den Ausstellern und der Helferschar allergrößten Respekt entgegen. „Die vergangenen zwei Jahre waren hart. Für die Aussteller und für die Besucher. Um so wichtiger, dass man sich nun viel Wertschätzung entgegenbringt“, wünschte sie.

„Über die Maßen gut“ sagte Aussteller Jörg Fischer aus Engstingen, der zum wiederholten Mal mit seinen lustigen Dekoartikeln aus Stahl und Stein im Heckengarten aufwartete, über den Zuspruch der Gäste bereits am Donnerstag. „Großartig“ befand Goldschmiedin Sibylle Strubl-Schwegler aus Heubach die Ausstellung. Und sorgte ihrerseits dafür, dass ihre Schmuckkreationen den Charme des Lustschlosses unterstrichen. „So ein Ausstellungsraum ist doch einzigartig“, schwärmte sie. Viele Blicke zogen im Heckengarten auch Gäste in historischen Gewändern auf sich. Sie waren ebenso wie Sängerin Ines Weidenbacher die Sahnehäubchen der niveauvollen Haus- & Gartenausstellung.

Bis Sonntag geöffnet

Die Ausstellung „Haus & Garten“ ist am Freitag von 14 bis 20 Uhr, Samstag von 11 bis 20 Uhr und Sonntag 11 bis 17 Uhr geöffnet. Gartentechnik, Blumen, Schmuck, Dekoartikel für drinnen und draußen in einer Vielzahl an Werkstoffen, von Holz über Metall bis zu Ton, Kunst und Kulinarik erwarten die Gäste im historischen Ambiente.

Anja Jantschik

Stelldichein bei der Begrüßung im Schlosshof.
Kunst im Garten integriert.
Kunsthandwerk im Garten.
Stahl und Stein wird zum tierischen Hingucker.
Schmuck mit rosa Tutu-Kulisse im Heckengarten.
Kurz nach der Eröffnung pilgerten bereits die Gäste entlang der Ausstellung.

Zurück zur Übersicht: Hohenstadt

Mehr zum Thema