Behelfsbrücke ab Dienstag für Fußgänger und Radfahrer frei

+
Behelfsbrücke über den Kocher, Ölweg Hüttlingen
  • schließen

Die Kocherbrücke Ölweg wird abgebrochen. Das sind die weiteren Pläne.

Hüttlingen. Die Kocherbrücke Ölweg hat seit Samstag eine Parallele: Auf Höhe der Einmündung Blumenstraße wurde eine Behelfsbrücke montiert. An diesem Dienstag wird sie für Fußgänger und Radfahrer freigegeben. Das alte Bauwerk ist komplett gesperrt. Hier entsteht im Laufe der nächsten Monate ein Neubau.

Helfer des THW haben am Samstag auf der Lindenstraße die Stahlkonstruktion für die Behelfsbrücke zusammengeschraubt, berichtet Ortsbaumeister Georg Nusser. Am Nachmittag hievte ein Autokran die Brücke über den Kocher und rückte sie in Position, anschließend wurde der Belag montiert. Die Firma Stark setzte am Montag die Rampen an den Ufern. Ab diesem Dienstag, so der Ortsbaumeister, können Fußgänger und Radfahrer den Kocher-Übergang nutzen. Der Fahrzeugverkehr wird innerorts umgeleitet, die Lindenstraße soll von beiden Seiten her bis zur Brücken-Baustelle befahrbar bleiben.

An diesem Dienstag wird laut Nusser mit der Vorbereitung für den Abriss der Ölwegbrücke begonnen. Beidseitig müssen zunächst die Widerlager freigelegt und abgebaggert werden. Voraussichtlich am 20. September startet der eigentliche Abbruch. Bis voraussichtlich September 2022 soll an gleicher Stelle ein Neubau entstehen. Gesamtkosten: rund 1,5 Millionen Euro. Bea Wiese

Behelfsbrücke über den Kocher, Ölweg Hüttlingen
Behelfsbrücke über den Kocher, Ölweg Hüttlingen
Behelfsbrücke über den Kocher, Ölweg Hüttlingen
Behelfsbrücke über den Kocher, Ölweg Hüttlingen

Zurück zur Übersicht: Hüttlingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare