Das sind die Gewinner beim Blumenschmuckwettbewerb der Gemeinde Hüttlingen

+
Die Gewinnerinnen und Gewinner des Blumenschmuckwettbewerbs der Gemeinde Hüttlingen werden von Bürgermeister Günter Ensle (links) ausgezeichnet.

Bürgermeister Günter Ensle zeichnet die Preisträger aus Hüttlingen und den Teilorten aus.

Hüttlingen. Insgesamt 15 Preisträgerinnen und Preisträger des Blumenschmuckwettbewerbs wurden von Bürgermeister Günter Ensle und der Vorsitzenden der Gartenfreunde, Monika Zimmermann, ausgezeichnet.

Jeder Einsatz zur Verschönerung des Orts trage zur Verbesserung der Lebensqualität bei, unterstrich Ensle das „betriebene Stadtmarketing“ der Preisträger. Diese wurden durch die Jury Monika Zimmermann, Ulrike Rieger und Norbert Fischer ausgemacht. Ensle dankte den Dreien, die diesen zeitaufwendigen, ehrenamtlichen Einsatz erbracht hatten.

„Gepflegte, begrünte Häuser und Straßenzüge werten jedes Viertel und gar die gesamte Gemeinde auf“, wandte sich Bürgermeister Ensle an die Preisträger. Mit viel Geduld und großer Fachkenntnis hätten die Sieger kleine grüne Oasen und bunte Blickpunkte geschaffen, die das Auge jedes Passanten erfreuen und das Aussehen des gesamten Ortes verschönern.

Zusammen mit den Urkunden sollen die überreichten Preise auch zukünftig ein kleiner Ansporn dafür sein, „grünes Engagement“ zu zeigen und Hüttlingen zu einer „blühenden Gemeinde“ zu machen. Jedoch wohlwissentlich, nicht das Gewinnen eines Preises beim Blumenschmuckwettbewerb sei bei der Pflege des Grüns im Vordergrund gestanden, sondern die Verbesserung der eigenen Lebensqualität und die damit verbundene Freude, betonte Ensle.

Einen Sonderpreis erhielten: Der Verein Heimatliebe Niederalfingen für die Gestaltung der Brücken und Stege und Josef Vogelmann für die Gestaltung einer Blumenwiese in den Buchwiesen

1. Preis: Werner Laqua

2. Preis: Bertie Rechtenbacher, Hans-Jürgen Knecht, Caren Venus, Ute Bieg, Nicole Buchinger, Wolfram Eder, Jasmin Tienelt, Willi und Brigitte Bauhammer und Lydia Fürst-Kruppa

3. Preis: Angelika Bittner, Brigitte Hörth und Kinderhaus Arche Noah

Zurück zur Übersicht: Hüttlingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare