Der Hüttlinger Musikverein stellt sich neu auf

+
Die Geehrten des Musikvereins Hüttlingen.

Christian Ebert hört nach elf Jahren auf, Robert Wahl gibt nach 42 Jahren die musikalische Leitung ab.

Hüttlingen. Nach 11 Jahren als erster Vorsitzender beim Musikverein Hüttlingen gibt Christian Ebert sein Amt ab. Die Nachfolge tritt Matthias Reimschüssel an, der bislang als Kassierer in der Vorstandschaft tätig war.

„Fortschritt und Zusammenhalt“ sei die Vision in den 11 Jahren seiner Tätigkeit gewesen, sagt Christian Ebert bei der jüngsten Jahreshauptversammlung rückblickend über sein Amt.

Diese Vision habe er zusammen mit seinem Vorstandsteam in verschiedenen Bereichen und Aktionen, wie beispielsweise der Einführung des Starkbierfests oder der Anschaffung zusätzlicher Uniformen. Hierfür dankte Christian Ebert allen Mitgliedern des Vorstandsteams.

Weitere personelle Änderungen

Die Beisitzerin für Verwaltung und Marketing, Stephanie Feil, und der Beisitzer für Inventar, Ferdinand Wolfsteiner, verlassen ebenfalls die Vorstandschaft. Feil verwies dabei insbesondere auf das geschaffene einheitliche Erscheinungsbild des Musikvereins sowie die erweiterte Sponsorenarbeit und dankte dem Vorstandsteam.

Dirigent Robert Wahl wird im September dieses Jahres nach 42 Jahren die musikalische Leitung ebenfalls an einen Nachfolger abgeben. Er verglich den Musikverein mit einer Wandergruppe, die im Jahr 2021 einige schöne Wegpunkte passierte, wie das Festival auf Schloss Kapfenburg oder das Landesmusikfestival in Neresheim.

Im weiteren Verlauf der Versammlung zeigte Kassierer Matthias Reimschüssel die finanziellen Auswirkungen der Pandemie auf. Trotz Einbußen durch ausgefallene Veranstaltungen habe man die Pandemie bislang vergleichsweise gut überstanden.

Jugendleiterin Annika Kurz berichtete über viele Einschränkungen im Jahr 2021. Dennoch habe es auch einige Highlights für die Jugend gegeben, wie etwa ein Open-Air-Konzert. Die zweite Vorsitzende Sissy Jörg schilderte, dass nach Höhepunkten im Sommer das Jahresabschlusskonzert pandemiebedingt erneut abgesagt werden musste.

Bürgermeister Günter Ensle würdigte die jahrzehntelange musikalische Arbeit des Dirigenten Robert Wahl. Ensle bedankte sich sowohl bei ihm als auch bei Christian Ebert für deren Engagement.

Bei den anschließenden Wahlen gab es in einigen Ämtern Neubesetzungen: Matthias Reimschüssel wird erster Vorsitzender, Anna Baumgärtner wird Kassiererin und David Mitterbauer ihr Stellvertreter. Andreas Brendle übernimmt das Amt des Beisitzers für Inventar mit Stellvertreterin Evelyn Raab. Kathrina Mayer wird Beisitzerin für Verwaltung und Marketing, der Stellvertreter bleibt Lorenz Apprich. Neue stellvertretende Jugendleiterin wird Verena Lack.

Zahlreiche Ehrungen

Wolfgang Bahle nahm für den Blasmusikverband folgende Ehrungen vor: 10 Jahre: Luca Barth, Tim Engelhardt, 20 Jahre: Julia May, 30 Jahre: Christine Ebert, Joachim Raab, Karin Rettenmaier, Gaby Stütz, 40 Jahre: Silke Feichtenbeiner, Rainer Gneithing. Silke Feichtenbeiner und Rainer Gneithing wurden zu Ehrenmusikern ernannt. Die Fördermedaille in Bronze für 10-jährige Tätigkeit erhielt Ferdinand Wolfsteiner.

Die Ehrungen für fördernde Mitglieder: 20 Jahre: Matthias Blumenschein, Roland Kaiser, 30 Jahre: Cornelia Eßwein, Yvonne Frankenreiter, Hans Schlipf, Michael Stock, 40 Jahre: Harald Bihr, Josef Bolsinger, Fritz Faul, Dietmar Gross, Berta Maier, Josef Seibold, Siegfried Teufel, 50 Jahre: Walter Däuble, Norbert Drefs, Josef Hefele, 60 Jahre: Norbert Blum, Goldene Ehrennadel mit Diamanten für 70 Jahre fördernde Mitgliedschaft: Karl Bernthaler, Franz Rosenberger

Zurück zur Übersicht: Hüttlingen

Mehr zum Thema

Kommentare