Ein Defibrillator am Feuerwehrhaus

  • Weitere
    schließen

Ab sofort gibt es in Hüttlingen einen zweiten öffentlich zugänglichen Defibrillator.

Das erste Gerät ist im Eingangsbereich der VR Bank in der Wasseralfinger Straße platziert. Das zweite Gerät wurde jetzt am Feuerwehrhaus angebracht. Durch den Einsatz des "Defis" können wichtige Vorarbeiten bis zum Eintreffen der professionellen Helfer geleistet werden. Per Sprachsteuerung gibt es Anweisungen. Des Weiteren bietet der DRK Ortsverein Hüttlingen Schulungen rund um die Erste Hilfe an. Die Anschaffung (beheizbare Außenbox samt Gerät rund 2500 Euro) wurde dank den Spenden von Thomas Gartenmeier von Heizöl Gartenmeier Aalen, der Kreissparkasse Hüttlingen, Geschäftsstellenleiter Johannes Neusinger und Bürgern aus dem Hölderlinweg in Hüttlingen möglich. Zusätzlich darf sich der DRK Ortsverein dank der Spende der Gemeinde Hüttlingen über einen mobilen "Defi" freuen, der ab sofort bei Einsätzen dabei sein wird. Hauptamtsleiter Franz Vaas war in Vertretung für Bürgermeister Günter Ensle bei der Spendenübergabe dabei. Schriftführerin Andrea Kunze und Bereitschaftsleiter des DRK-Ortsvereins Hüttlingen Achim Wagner dankten den Spendern. Auch die Teilorte sollen noch mit Geräten bestückt werden, wenn es dafür Spender gibt.

Sandra Fischer

Zurück zur Übersicht: Hüttlingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL