EnBW ODR bleibt Partner für Energie

+
(v. l. n. r.): David Bölstler, Kämmerer der Gemeinde Hüttlingen, Sebastian Maier, Aufsichtsratsvorsitzender Netze ODR, Günter Ensle, Bürgermeister Gemeinde Hüttlingen, Matthias Steiner, Geschäftsführer Netze ODR, Stefanie Stengel-Mack, Kommunalmanagerin EnBW ODR, Franz Vaas Hauptamtsleiter der Gemeinde Hüttlingen.

Für weitere zwanzig Jahre wird der Versorger die Gemeinde mit Gas und Strom beliefern.

Hüttlingen. Die über viele Jahrzehnte gepflegte Partnerschaft mit der EnBW ODR und deren Tochtergesellschaft Netze ODR bleibt weiterhin bestehen. Das besiegelten Bürgermeister Günter Ensle, sowie der Geschäftsführer der Netze ODR GmbH, Matthias Steiner, im Rathaus der Gemeinde Hüttlingen.

Neu abgeschlossen wurden der Strom- und Gaskonzessionsvertrag. Die ODR-Netztochter, Netze ODR, ist danach berechtigt, die öffentlichen Verkehrswege für die Verlegung und den Betrieb von Leitungen, die zu einem Energieversorgungsnetz der allgemeinen Versorgung im Stadtgebiet gehören, über eine Laufzeit von 20 Jahren zu nutzen.

„Wir freuen uns, dass wir mit der ODR und deren Tochtergesellschaft, Netze ODR, die bewährte und zuverlässige Partnerschaft fortsetzen können“, so Bürgermeister Günter Ensle.

Mit über 100 Jahren Erfahrung in der Energieversorgung im Gepäck verstehen sich die ODR und Netze ODR als Impulsgeber und Partner für das Schaffen eines Mehrwerts für die Gemeinde, so Stefanie Stengel-Mack, Kommunalmanagerin. Für den Aufsichtsratsvorsitzenden der Netze ODR, Sebastian Maier, ist ein sicherer Betrieb des Strom- und Gasnetzes für die Bevölkerung und die Unternehmen der Region essenziell. Zudem werde durch die weitere Zusammenarbeit ein wichtiger Baustein für das Gelingen der Energiewende gelegt, denn nur gemeinsam werde man die Herausforderungen der nächsten Jahre meistern.

Zurück zur Übersicht: Hüttlingen

Mehr zum Thema

Kommentare