Endlich wieder Kirchweihsonntag in Hüttlingen!

+
Der verkaufsoffene Sonntag in Hüttlingen. Für Kinder gibt's nicht nur ein Karussell, sondern auch einen Flohmarkt.

Gottesdienst, geöffnete Geschäfte und mehr: Das war am Sonntag in Hüttlingen los.

Hüttlingen. „Endlich wieder Kirchweihsonntag“, hieß es am Sonntag in Hüttlingen. Denn nach einem Jahr Pandemie-Pause wurde das traditionelle Fest wieder begangen. Seit vielen Jahren startet es am zweiten Oktoberwochenende.

Start mit Gottesdienst

Begonnen wurde der Tag mit einem Kirchweihgottesdienst in der Heilig-Kreuz-Kirche. Zum Anlass ihrer Einweihung im Oktober 1923 wird das Fest alljährlich begangen. Danach zeigten einige Hüttlinger Goißlschnalzer ihr Können auf dem Platz vor dem Gasthaus Lamm. Und viele Besucherinnen und Besucher Genossen dort auch das traditionelle Kirchweihessen, bei bestem Wetter teils in der Sonne.

Viel los in der Ortsmitte

Während einige Standbetreiber ihre Angebote noch aufbauten, begann auf dem Cortignola-Platz der Kinder-für-Kinder-Flohmarkt. Richtig umtriebig wurde es in der Ortsmitte dann mit der Öffnung der Fachgeschäfte zum verkaufsoffenen Sonntag. Denn er gehört seit vielen Jahren zum Kirchweihsonntag dazu. Viele Familien und Einzelpersonen, auch aus der Umgebung, nutzten die Gelegenheit, das vielfältige Angebot der Hüttlinger Fachgeschäfte zu inspizieren und das eine oder andere einzukaufen. Schuhe, modische Kleidung, Brillen oder Blumen – vieles gab es zu finden.

Die Menschen strömten in die inhabergeführten Läden, ließen sich dort kompetent beraten und kamen mit der einen oder anderen vollen Einkaufstasche wieder heraus.

Und dazu genoss man das kulinarische Angebot, sei es Pizza, Essen vom Grill, Crêpes, Eis oder auch ein Kaltgetränk. Oder Kaffee und Kuchen in und vor den Cafés.

Währenddessen vergnügten sich Kinder und Jugendliche am Kinderkarussell oder an der Kletterwand. Auf dem Lammplatz zeigten einige Mitglieder der Neulermer Peitschenknaller ihr Können.

Die Menschen freuten sich, bei gutem Wetter an die frische Luft zu können. „Es macht Spaß, zusammen bummeln zu können, gute Ware kaufen zu können und dabei auch noch mit Leckerem versorgt zu werden“, sagte beispielsweise Familie Hofmann aus Wasseralfingen. Auch Ladeninhaber und Standbetreiber zeigten sich zufrieden. je

Die Kletterwand war bei Jugendlichen gefragt.
Einige „Goißlknaller“ aus Hüttlingen zeigen ihr Können.

Zurück zur Übersicht: Hüttlingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare